21.08.2010 | Lokalpolitik

Ehemaliges Schulhaus Hausheim – Haus des Dorfes und der Vereine

 

Das ehemalige Schulhaus im Berger Gemeindeteil Hausheim ist in der Mitte des Dorfes ein ortsprägendes Gebäude mit intensiver Nutzung. Nun will Bürgermeister Helmut Himmler das ehemalige Schulhaus zu einem „Haus des Dorfes und der Hausheimer Vereine“ weiterentwickeln.

19.08.2010 | Lokalpolitik

Berg – Projekt Innenhofgestaltung „Im Schloss“ angelaufen

 

Im Frühjahr haben sich nach mehreren Besprechungen und Ortsterminen die Bewohner des Berger Schlosses und die Gemeinde Berg vereinbart, den gesamten Innenhof des ehemaligen Schlosses in mehreren Bauabschnitten neu zu gestalten.

11.08.2010 | Lokalpolitik

Skulptur "Ein Haus für Katharina" in Unterölsbach aufgestellt

 

Im Rahmen der Dorferneuerungsmaßnahmen Oberölsbach-Gnadenberg-Unterölsbach mit einem Kostenvolumen von 500 000 Euro wurde in den letzten Monaten in der Mitte von Unterölsbach der „Platz der Katharina von Pommern“ gestaltet. Ziel der Planungen war von Anfang an, der Person Katharina von Pommern – ohne die das Birgittenkloster Gnadenberg wohl nie entstanden wäre – ein angemessenes Gedenken unweit des Klosterstandorts zu verschaffen.

11.08.2010 | Lokalpolitik

Kunstprojekt "Das Boot" wird in Berg realisiert

 

Nach langer Vorbereitung wird im Rahmen von "Kunst am Kanal" im Herbst das nächste Projekt am alten Ludwigskanal angegangen. Mit Prof. Claus Bury honnte der Verein einen in Frankfurt lebenden Künstler mit internationaler Anerkennung gewinnen, der unter anderem den "Bitterfelder Bogen" konzipiert hat.

09.08.2010 | Lokalpolitik

Beträchtliche Hochwasserschäden in Berg

 

Die gewaltigen Niederschläge am Sonntagnachmittag haben nach Aussagen von Bürgermeister Helmut Himmler im Bereich Berg, Hausheim, Kadenzhofen sowie im Waller Tal beträchtliche Sachschäden angerichtet. Bei Regenmengen von rund 90 Liter pro Stunde war die Ortsmitte von Hausheim ein einziger See und in Berg hatte die Feuerwehr mehr als 30 Einsätze zu bewältigen.

27.07.2010 | Lokalpolitik

Bürgermeister radelten im Schwarzachtal

 

Den ganzen Sonntag haben sich die Bürgermeister von Altdorf, Berg, Burgthann, Feucht, Schwarzenbruck und Wendelstein Zeit genommen, um entlang dem Schwarzachtal sich gegenseitig die Gemeinden zu präsentieren und besondere Sehenswürdigkeiten anzusteuern.Begleitet wurden die Rathauschefs von einem Tross interessierter Radfahrer aus den beteiligten Gemeinden.

24.07.2010 | Lokalpolitik

Berg: „Stapelung“ wird wieder aufgebaut

 

„Das Boot“ ist jetzt in konkreter Vorbereitung und die Finanzierung ist weitgehend gesichert. Anfang August treffen sich Handwerker, Planer, Vereinsvertreter, der Bürgermeister und Professor Bury – der den Entwurf erarbeitet hat – zu einem Umsetzungsgespräch. Noch im Herbst soll das inzwischen fünfte Kunstwerk am Ludwigskanal errichtet werden.

15.07.2010 | Lokalpolitik

Dorflinde in Unterölsbach wird Naturdenkmal

 

Die ortsprägende Dorflinde an der Willibaldstrasse in Unterölsbach soll zum Naturdenkmal erhoben werden und somit für kommende Generationen erhalten werden.

06.07.2010 | Lokalpolitik

Bald schnelles Internet in Kadenzhofen

 

Christian Brandl informierte die zahlreichen Besucher der Veranstaltung über Technik und Tarife der möglichen Versorgung und beantwortete während der Diskussion viele Detailfragen. Demzufolge bekunde eine größere Anzahl von Haushalten Interesse an einem Anschluss an die Funk – Variante.

13.06.2010 | Lokalpolitik

Gemeinde Berg benennt Strasse nach Hitler-Attentäter Georg Elser

 

Am letzten Donnerstag hat der Gemeinderat einstimmig den Vorschlag von Bürgermeister Helmut Himmler befürwortet, die demnächst zu bauende Seitenstrasse der Ortsdurchfahrt von Berg und damit der Staatsstrasse 2240 nach Georg Elser zu benennen.
Damit – so Himmler in seiner vorausgegangenen Begründung - ehren wir die Person Elser und setzen ihm in unserer Gemeinde ein ehrendes Gedenken.

11.06.2010 | Lokalpolitik

Oberölsbach – Ortsgestaltung abgeschlossen

 

Die Gemeinde Berg hat in den letzten Jahren in Oberölsbach 1,136 Millionen Euro investiert“, erläuterte Bürgermeister Helmut Himmler dem Gemeinderat beim offiziellen Abschluss der Baumaßnahmen. Zielsetzung der nunmehr fertiggestellten umfangreichen Maßnahmen sei die Vitalisierung und Attraktivitätssteigerung des Dorfes nahe dem Großraum Nürnberg gewesen.

31.05.2010 | Lokalpolitik

Start zur 4. "Tour de Berg" bei regnerisch-kühlen Bedingungen

 

Bei kühlen Temperaturen und Regenwetter starteten am Montag um sieben Uhr Radfahrer aus Berg und dem Landkreis Neumarkt zur inzwischen vierten "Tour de Berg" in die Berger Partnergemeinde Berg in Oberösterreich.

22.05.2010 | Lokalpolitik

Kooperationsvertrag für die „Mittelschule Berg-Lauterhofen-Pilsach“

 

Die Mittelschule Berg-Lauterhofen-Pilsach kann im September 2010 starten und den Unterrichtsbetrieb aufnehmen. Am 21. Mai unterzeichneten die Bürgermeister Helmut Himmler, Peter Braun und Adolf Wolf in Anwesenheit von Rektorin Theres Altmann (Berg) und Konrektor Herman Forster (Lauterhofen) den öffentlich-rechtlichen Kooperationsvertrag.

18.05.2010 | Lokalpolitik

Gemeinde Berg - Bevölkerung soll bis 2028 um 1,7 Prozent wachsen

 

Berg - Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung hat im April die neue „regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2028“ vorgelegt und darin der Gemeinde Berg ein Wachstum der Bevölkerung gegenüber dem Jahr 2028 um 1,7 Prozent prognostiziert.
Die oberpfälzer Bevölkerung soll um 3,1 Prozent schrumpfen, während der Landkreis Neumarkt mit -0,4 Prozent relativ stabil bleiben soll.

11.05.2010 | Lokalpolitik

Berg - Dorferneuerung Unter- und Oberölsbach im Zeitplan

 

Die Dorferneuerungsmaßnahmen in den Berger Gemeindeteilen Ober- und Unterölsbach sowie in Gnadenberg kommen gut voran und laufen gemäß Bauzeitenplan ab. In Oberölsbach sind die Gestaltungsmaßnahmen von verschiedenen Plätzen mit letzten Asphaltierungsarbeiten am Dienstag abgeschlossen worden.

03.05.2010 | Lokalpolitik

SPD und DIE GRÜNEN sehen Projekt Ganzjahresbad als machbar–Ausgleich der Interessen zwischen Stadt und Landkreis möglich

 
Hallenbad Neumarkt

Neumarkt – Die Stadt- und Kreisräte von SPD und DIE GRÜNEN sehen im angestrebten Projekt Ganzjahresbad der Stadt Neumarkt einen Gewinn für die Menschen in Stadt und Landkreis Neumarkt sowie darüber hinaus eine beträchtliche Steigerung der Attraktivität von Neumarkt im Wettbewerb der Regionen.
Die Mandatsträger waren unisono der Auffassung, dass ein Streit zwischen Stadt und Landkreis in der Angelegenheit einmal mehr kontraproduktiv sei

29.04.2010 | Lokalpolitik

SPD würdigt Arbeit der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Neumarkt – weitere Halbtagsstelle erforderlich

 

Die Kreisrätinnen und Kreisräte der SPD waren mit Gertrud Hesslinger, der Vorsitzenden der Neumarkter Stadtratsfraktion in die Beratungsstelle in der Mühlstrasse gekommen, um sich von Diplompädagogin Alice Sartor – Muswieck über das Angebot und die Arbeitsweise der EFL-Beratung zu informieren.Die Kreis- und Stadtratsfraktionen der SPD fordern die Mitfinanzierung einer weiteren Halbtagsstelle zur vernünftigen Bewältigung der Beratung im Sinne der Familien in der Stadt und im Landkreis Neumarkt.

25.04.2010 | Lokalpolitik

Tourismus Schwarzachtal – Bürgermeister bereiten Kooperation vor

 
Museum Klostermühle

Die Bürgermeister der Städte und Gemeinden Altdorf, Feucht, Burgthann, Wendelstein, Berg und Schwarzenbruck arbeiten derzeit an der Weiterentwicklung des Tourismus entlang der verbindenden Entwicklungsachse der Schwarzach.
In aufgeräumter Stimmung einigten sich die Vertreter der Schwarzach-Kommunen bei einer Besprechung im Rathaus der Stadt Altdorf auf die nächsten Schritte der Zusammenarbeit.

20.04.2010 | Lokalpolitik

Joseph Wurmer fertigt Kunstobjekt „Katharina von Pommern“ in Unterölsbach

 

Berg-Unterölsbach - Im Rahmen der derzeit laufenden Dorferneuerungsmaßnahme in Unterölsbach wird in der Mitte des Ortes der „Platz der Katharina von Pommern“ nach Planungen des Architekturbüros Knychalla & Team gestaltet. Ziel der Planungen war von Anfang an, der Person Katharina von Pommern – ohne die das Birgittenkloster Gnadenberg wohl nie entstanden wäre – ein angemessenes Gedenken mit entsprechender Repräsentation unweit des Klosterstandorts zu verschaffen. Am Ende der Sitzung am Montag Abend gab es ein einmütiges Ergebnis: der Entwurf von Joseph Wurmer wurde einstimmig angenommen, so dass der Künstler aus Nürnberg mit der Fertigung der Säule beauftragt werden kann.

16.04.2010 | Lokalpolitik

Mittelschulverbund Berg–Lauterhofen–Pilsach vereinbart

 

Der Mittelschulverbund Berg–Lauterhofen–Pilsach ist auf den Weg gebracht und soll bereits zum Beginn des kommenden Schuljahrs im September 2010 starten.
Dies war das einmütige Ergebnis einer Besprechungsrunde an der Schwarzachtalschule Berg mit den Bürgermeistern, Schulleitern und Geschäftsleitern der beteiligten Kommunen sowie Schulamtsdirektor Lang vom Staatlichen Schulamt Neumarkt.

27.03.2010 | Lokalpolitik

Kreishaushalt gegen Stimmen von SPD/Die Grünen beschlossen

 

Die Erhöhung der Kreisumlage von 36 auf 37 Prozentpunkte löste bei der Sitzung des Kreistags eine größere Diskussion aus. Die CSU setzte sich schließlich bei der Abstimmung mit 28 zu 25 Stimmen durch: Die Kreisumlage wird erhöht.
Helmut Himmler beantragte die Beibehaltung des bisherigen Hebesatzes, da den Gemeinden aktuell die Steuereinnahmen wegbrechen und sie von den nahezu 100 Millionen Haushaltsvolumen des Landkreises ohnehin mehr als ein Drittel tragen. Es mache keinen Sinn, den 19 Gemeinden - die insgesamt 45 Millionen Euro Schulden haben - weitere 950000 Euro abzunehmen, während der Landkreis beträchtliche Rücklagen habe.

24.03.2010 | Lokalpolitik

Osterbrunnen am Sophie-Scholl-Platz in Berg - OGV schmückte Brunnen

 

Berg - Auch in diesem Jahr haben die bewährten Helfer des Berger Obst- und Gartenbauvereins den Brunnen in der Ortsmitte und damit der Mitte der Gemeinde Berg, dem Sophie-Scholl-Platz, mit Kränzen und bunten Ostereiern geschmückt.
Seit vielen Jahren binden die Gartler unter Leitung von Vorsitzendem Albert Lukas die Kranzteile und setzen bunte Ostereier auf die den Brunnen umfassenden Kranzteile.

10.03.2010 | Lokalpolitik

51. Jahrestag des Tibetischen Volksaufstandes am 10. März 2010 – tibetische Flagge wurde gehisst

 

1949/50 wurde das souveräne Tibet von der Volksrepublik China völkerrechtswidrig besetzt und 1951 annektiert. Der verzweifelte Widerstand des tibetischen Volkes gegen die Okkupanten fand am 10. März 1959 in einem Aufstand in Lhasa, der tibetischen Hauptstadt, seinen tragischen Höhepunkt. Nach offiziellen chinesischen Angaben kamen dabei 87.000 Tibeter ums Leben.
Am Mittwoch wurde am Fahnenmast des Rathauses in Berg die tibetanische Fahne gehisst. Die Gemeinde Berg beteiligt sich regelmäßig am sog. Tibet-Tag.

09.03.2010 | Lokalpolitik

SPD will Finanzen der Gemeinden schonen und die Investitionsfähigkeit erhalten - gegen Erhöhung der Kreisumlage

 

Die SPD-Kreistagsfraktion befürwortet den Entwurf des Haushaltsplans 2010, den Kämmerer Hans Ried den Sozialdemokraten und Bündnis 90/DIE GRÜNEN am Montagabend vorgestellt und erläutert hat.
Mit einem Volumen von 98,6 Millionen Euro wird der Ansatz des Vorjahres um zwei Millionen Euro übertroffen. Nicht einverstanden ist die SPD nach Mitteilung von Fraktionsvorsitzendem Helmut Himmler mit der im Entwurf vorgesehenen Erhöhung der Kreisumlage um einen Punkt auf 37 Prozent.

07.03.2010 | Lokalpolitik

Katharina von Pommern - Todestag würdig begangen und Kunstwerk in Vorbereitung

 

Heute erinnerte Pfarrer Hans Reicherzer beim Sonntagsgottesdiesnt in St. Birgitta Gnadenberg anläßlich des Todestags der Katharina von Pommern 7. oder 12. März 1426) an das Wirken Katharinas und dass ohne sie das Birgittenkloster Gnadenberg nie entstanden wäre.
Am Gottesdienst und dem anschließenden Gedenken in der winterlichen Klosterruine nahmen auch das markgräfliche Gefolge aus Neumarkt sowie Bürgermeister Helmut Himmler teil. Himmler erklärte, dass die Gemeinde in diesem Jahr Katharina von Pommern in Unterölsbach ein würdiges Gedenken in Form eines Kunstwerke mit Informationstafel schaffen werde
In diesem Jahr sind es 590 Jahre, dass Katharina das Kloster Gnadenberg gegründet hat.

24.02.2010 | Lokalpolitik

Gemeinde Berg baut 2010 rund 7,5 Kilometer Radwege

 

Berg – Die Gemeinde Berg kann im laufenden Jahr 7,5 Kilometer Radwege im Gemeindebereich bauen und bereitet derzeit die Ausschreibungen für die 6,2 km lange Strecke zwischen Altdorf-Schleifmühle und damit der Bezirksgrenze und Berg vor. In einem zweiten Los wir auch der Lückenschluss zwischen Sindlbach und Oberölsbach auf einer Wegstrecke von 1,319 km vorbereitet.

24.02.2010 | Lokalpolitik

Dank an Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in unserer von marktschreienden Medien beeinflussten Gesellschaft ist es üblich geworden, dass wir Tag für Tag insbesondere mit Negativmeldungen, tatsächlichen oder vermeintlichen Skandalen malträtiert werden – den „bad news“ eben.

Sprechen wir demgegenüber doch auch über Erfreuliches, Bemerkenswertes, womit wir es ebenfalls täglich zu tun haben.

15.02.2010 | Lokalpolitik

SPD will Investitionsfähigkeit der Gemeinden im Landkreis sichern

 

Neumarkt - Schwierige Zeiten sieht die SPD-Kreistagsfraktion auf die Haushalte der 19 Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Neumarkt zukommen. In diesem sowie in den kommenden Jahren komme es auf eine kluge und abgestimmte Finanzpolitik der Kommunen an, denn diese sei immer wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche regionale Wirtschaftspolitik.
Nach Aussagen von Fraktionsvorsitzendem Helmut Himmler stehen die Gemeinden vor gewaltigen Einbrüchen ihrer wichtigsten Einnahmequellen.

06.02.2010 | Lokalpolitik

„Das Boot“ wird 5. Kunstprojekt am Ludwigskanal in Berg

 

Viele waren von Bürgermeister Helmut Himmler und Vorsitzendem Roland Jähnigen geladen worden und viele sind am Freitagabend auch in die Aula der Schwarzachtalschule Berg gekommen, um sich über das neue Projekt des Vereins „Kunst am Kanal“ informieren zu lassen. In diesem Jahr soll am Ludwigskanal, der vielfrequentierten Nahtourismusachse der Gemeinde Berg, das fünfte Kunstobjekt realisiert werden.

29.01.2010 | Lokalpolitik

Gemeinde Berg unterstützt Arbeit der Lebenshilfe Neumarkt

 

Berg - In der gestrigen Sitzung des Berger Gemeinderats gab es 17 Tagesordnungspunkte abzuarbeiten und sämtliche Beschlüsse erfolgten einstimmig. Zu Beginn der öffentlichen Sitzung überreichte der Bürgermeister Thomas Stepper - seit 2003 im Bürgerbüro der Kommune tätig, das Prüfungszeugnis der Bayerischen Verwaltungsschule. Stepper hat während der letzten Jahre nebenberuflich die Angestelltenlehrgänge I und II mit "hervorragenden Ergebnissen" bewältigt und führt jetzt den Titel "Fachwirt".

25.01.2010 | Lokalpolitik

Keine großen Photovoltaikanlagen in der Landschaft unserer Gemeinde – das soll auch so bleiben!

 

In Bayern und in den Gemeinden unseres Landkreises entstehen zu den bereits vorhandenen demnächst noch so manche große Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlich genutzten bzw. nutzbaren Flächen. In Schwaben gibt es schon fast 600 Hektar Freianlagen mit entsprechender Belastung des Landschaftsbildes.
Bei uns in der Gemeinde Berg gibt es solche Entwicklungen nicht und es wird sie wohl auch nicht geben. Warum?

23.01.2010 | Lokalpolitik

Bürgermeister will Projekt „Gemeinschaftshaus Hausheim“

 

Berg - Ein neues Gemeinschaftsprojekt mit den Zielsetzungen „Förderung Radtourismus uns Vitalisierung der Dorfgemeinschaft“ ist in der Gemeinde Berg in Vorbereitung.
Nach Vorstellung von Bürgermeister Helmut Himmler soll die Kommune im Rahmen des Tourismusprojektes Labertal – an das die Gemeinde Berg und somit der Großraum Nürnberg über den „König-Ludwig-Radweg“ am alten Ludwigskanal angebunden ist, das Gebäude des ehemaligen Schulhauses im Gemeindeteil Hausheim grundlegend sanieren und die Nutzung ausweiten.

08.01.2010 | Lokalpolitik

Altdorf: Bürgermeister Erich Odörfer feierte Geburtstag

 

ALTDORF - Großer Bahnhof im Betsaal des Wichernhauses für Altdorfs Ersten Bürgermeister Erich Odörfer, der gestern seinen 60. Geburtstag feierte.
Bürgermeister Helmut Himmler gratulierte dem Kollegen persönlich und im Namen vieler Berger Bürger. Die beiden Bürgermeister kennen sich aus ihren Jugendjahren und Odörfer hat in der Gemeinde Berg viele Freunde und Bekannte.

03.01.2010 | Lokalpolitik

Zuversichtliche Stimmung beim Neujahrsempfang der Gemeinde Berg

 

Optimistische und zuversichtliche Stimmung herrschte beim Start des politischen und gesellschaftlichen Lebens 2010 am Samstag in Berg.
Viele geladene Gäste konnte Vizebürgermeister Georg Späth am Abend des 2. Januar in der Aula der generalsanierten Schwarzachtal-Schule zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde Berg begrüßen.

28.12.2009 | Lokalpolitik

Öffentliche Bauarbeiterversammlung in Neumarkt

 

Mit Carolin Braun, Gertrud Hesslinger, OB Thomas Thumann, Hans Gerngross und vielen Kreisräten der SPD habe ich heute - wie in jedem Jahr - an der öffentlichen Bauarbeiterversammlung der IG Bauen-Agrar-Umwelt teilgenommen und in einem Grußwort geäußert:
- Die Gewerkschaften haben Schritt für Schritt den sozialen Standard unseres Landes erkämpft
- Das mühsam Erreichte ist nicht selbstverständlich, sondern dauernd gefährdet

20.12.2009 | Lokalpolitik

Selbstbewusste 60. Gründungsfeier des SC Oberölsbach

 

Berg/Oberölsbach - In der voll besetzten vereinseigenen Turnhalle des SC Oberölsbach konnte Vorsitzender Hermann Himmler viele Ehrengäste und Jubilare zum 60. Gründungsjubiläum des Vereins begrüßen, unter ihnen stellvertretende Landrätin Carolin Braun, Bürgermeister Helmut Himmler mit 3. Bürgermeister Richard Feihl sowie eine stattliche Anzahl von Berger Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, BLSV-Vertreter Robert Hoidn, Pfarrer Hans Reicherzer und Leonhard Beck vom Landratsamt Neumarkt.
Sowohl im Leistungs-, als auch im Breitensport sei der SCO für die Zukunft bestens aufgestellt, meinte der Bürgermeister in seinem Grußwort.

16.12.2009 | Lokalpolitik

Berg: Ho–Chi–Minh–Pfad zwischen dem Rohrenstädter- und Sindlbachtal ausgebaut

 

Berg / Mitterrohrenstadt – Die kürzeste Verkehrsverbindung zwischen Sindlbach und dem Rohrenstädter Tal in der Gemeinde Berg ist ein Waldweg zwischen den Tälern, der seit Jahrzehnten – so der in Unterrohrenstadt lebende Bürgermeister Helmut Himmler – im Volksmund als „Ho-Chi-Minh-Pfad“ bezeichnet wird. Nach nur kurzer Bauzeit und nachdem der Gemeinderat im Juli die Asphaltierung der Wegstrecke im Waldbereich auf einer Länge von 1,1 Kilometer beschlossen hatte, führte die Firma Klebl im November/Dezember die Tiefbaumaßnahme durch.

08.12.2009 | Lokalpolitik

Gemeinde Berg will in Unterölsbach Statue für Pfalzgräfin Katharina von Pommern errichten

 

Ab Ostern 2010 beginnen in der Ortsmitte von Unterölsbach die aufwändigen Arbeiten für die Neugestaltung des Platzes. Im Rahmen dieser Arbeiten will Bürgermeister Helmut Himmler Pfalzgräfin Katharina von Pommern angemessen im Bewusstsein der Bevölkerung durch das Setzen einer Statue sowie einer Informationstafel verankern. Die historische Bedeutung Katharinas werde bisher weder in Neumarkt noch in Berg angemessen gewürdigt. Dabei hätte es – so der Berger Bürgermeister - das Birgittenkloster Gnadenberg und manche Bauten in Neumarkt ohne den Willen und das Geld der Pfalzgräfin gar nicht gegeben.

08.12.2009 | Lokalpolitik

„Reinigungskräfte erbringen täglich systemrelevante Dienstleistungen“

 

Man werde sich auch künftig zuverlässig um würdige Arbeitsbedingungen für die vielen „systemrelevanten Putzfrauen“ einsetzen. Reinigungskräfte – so Himmler – seien in jedweder Hinsicht systemrelevant, da ohne deren täglicher Arbeit Schulen, Hallenbäder und Ämter zu Seuchen – Notstandsgebieten würden.
Sehr erfreut waren die SPD – Vertreter, dass in der Weihnachtssitzung des Kreistags Carl Nidermayer mit der Landkreismedaille ausgezeichnet werden kann. Himmler merkte hierzu an, dass man über so manche Auszeichnung durchaus unterschiedlicher Auffassung sein könne, keinesfalls aber hinsichtlich des „überragenden ehrenamtlichen Engagements von Karre Nidermayer und seinem Circus Sambesi für die Hilfsaktion Menschen für Menschen“.

24.11.2009 | Lokalpolitik

Berg - Gemeinde fällt morsche Pappeln an der Schwarzach

 

Berg - Spaziergänger und an der Gemeindeverbindungsstraße Berg - Unterwall vorbeifahrende Bürger waren schon etwas erstaunt über die Baumfällaktion der Gemeinde am Ortsrand von Berg in den Schwarzachauen. Dort mussten mächtige, bis zu rund 80 Jahre alte Pappeln beseitigt werden, weil sie zu einer erheblichen Gefahr für spielende Kinder, Wanderer, Verkehrsteilnehmer an der Waller- und der Bruckstraße geworden waren. Auch die Brücke über die Schwarzach wäre bei einem fallenden Baum sicher erheblich beschädigt worden.

19.11.2009 | Lokalpolitik

Erfolgreiche Leistungsprüfung bei der Oberölsbacher Feuerwehr

 

Berg/Oberölsbach - Durch den Neubau des Feuerwehrhauses und die Ausrichtung des Einweihungsfestes waren die Feuerwehrler der ehemaligen Altgemeinde Oberölsbach während des letzten und auch noch im laufenden Jahr sehr beansprucht. Nach intensiver Vorbereitung wurden jetzt von den Schiedsrichtern KBI Michael Wittmann und Johann Dörrmann von der Stützpunktfeuerwehr Berg die Leistungsprüfungen abgenommen.

12.11.2009 | Lokalpolitik

Die kleinen Leute zahlen die Zeche

 

"Die Zeche für die vorgesehenen schuldenfinanzierten Steuerentlastungen für Wohlhabende werden die kleinen Leute bezahlen", meinte Bürgermeister Helmut Himmler bei der Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion. Untere Einkommensgruppen hätten nämlich von Steuersenkungen rein gar nichts, weil sie keine Steuern bezahlen. Gerade auf diese Bürger, die jeden Tag an ihrem Arbeitsplatz Leistungsträger seien, werden nach Einschätzung Himmlers in den kommenden Jahren höhere Beiträge und Kosten für die Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung sowie die Beteiligung an den eigenen Krankheitskosten zukommen. Darüber hinaus soll die Abfallentsorgung und die Abwasserentsorgung mehrwertsteuerpflichtig werden mit der zwangsläufigen Folge von Gebührenerhöhungen für die Haushalte. Daher werde das vollmundige Wahlversprechen "Mehr Netto vom Brutto!" für viele Menschen einen eigenartigen Nachhall erzeugen.

04.11.2009 | Lokalpolitik

Seltsames Demokratieverständnis - bad government!

 

Gestern hat Landrat Löhner beim Tagesordnungpunkt 7 die Sitzung des Kreistags abgebrochen, weil die Ladungsfrist für die Sitzung von der Landkreisverwaltung nicht eingehalten worden war. Tatsächlicher Hintergrund war, dass sich eine Mehrheit des Kreistags für die Senkung der Müllgebühren abzeichnete, was die CSU verhindern will. Um diese Abstimmung zu verhindern wurde die Sitzung agbebrochen.
In einem Schreiben an den Landrat fordert SPD-Fraktionsvorsitzender Helmut Himmler jetzt die unmittelbare Neuansetzung der Kreistagssitzung.

31.10.2009 | Lokalpolitik

Quelle-Insolvenz - "eine menschliche Tragödie"

 

Der SPD Kreisvorstand traf sich in Berg und diskutierte die Auswirkungen der Quelle Insolvenz in Nürnberg auch auf den Landkreis Neumarkt.
Der Pyrbaumer Ortsvereinsvorsitzende Roland Lehmeier ist selber Betroffener, und informierte aus erster Hand die Sozialdemokraten.
"Es ist für viele Betroffene Mitarbeiter eine unvorstellbare menschliche Tragödie", erzählte Lehmeier.

25.10.2009 | Lokalpolitik

Verleihung der Landkreis-Medaille 2009 an wirklich Ehrenamtliche

 

NEUMARKT. Hilfen für Familien in prekärer Situation, niedrige Müllgebühren, ein landkreiseigenes Putz-Unternehmen, Hauptschul-Verbünde im Landkreis, Gesprächs-Termine mit Handwerkskammer und Aktiv-Senioren, die Parkplatz-Situation ums Klinikum und schließlich ein eigener Vorschlag für die Verleihung der Landkreis-Medaille 2009 waren Themen der Sitzung der SPD im Kreistag .
Zur jährlichen Verleihung einer Landkreis-Medaille will die SPD am Beschluss aus dem Vorjahr festhalten. Die Auszeichnung solle Personen oder Gruppen zukommen, deren ehrenamtliche und gemeinnützige Verdienste nicht schon durch üppige Aufwandsentschädigungen honoriert werden, sondern deren jahrelanges Engagement im sozialen oder kulturellen Bereich, geleistet ohne Honorar und Subventionen, einmal öffentlich anerkannt und bestätigt werden müsse.

18.10.2009 | Lokalpolitik

Bürgergespräch Bischberg im Schnee

 

Berg / Bischberg - Als Bürgermeister Helmut Himmler vor Wochen zu einem Gespräch mit den Bürgern von Bischberg beim Jugendtreff am sog. Altdorfer Weg geladen hatte, konnte niemand ahnen, dass an diesem späten Nachmittag alle Beteiligten im kalten Schneegestöber stehen und frieren würden.Himmler war mit Sachgebietsleiter Stefan Berner, Stefan Weigl von der Unteren Naturschutzbehörde sowie Wolfgang Seitz vom Sachgebiet Technischer Umweltschutz/Abfallrecht am Landratsamt Neumarkt nach Bischberg gekommen, um mit den Bürgern die unerfreuliche Situation am sog Altdorfer Weg zu erörtern. Regelmäßig wird dort an der Hangkante zum Wald Erdaushub, Grüngut und Bauschutt abgelagert bzw. billig auf Flächen der Gemeinde entsorgt.

11.10.2009 | Lokalpolitik

Ritter Erhard begrüßt Besucher des Rohrenstädter Tals – Kunstwerk enthüllt

 

Berg/Unterrohrenstadt – Seit Samstag Abend begrüßt der erleuchtete und strahlende Ritter Erhard am Sportplatz von Unterrohrenstadt und damit am Ortsbeginn die Bewohner und Besucher des Rohrenstädter Tales. Bei der Enthüllungsfeier war der Platz um den Ritter vielen mit interessierten Bürgern gefüllt, die bei der vom Kulturverein organisierten Veranstaltung dabei sein wollten und sicher auch etwas neugierig waren, was sich denn hinter der großen weißen Plane seit einer Woche befindet und welches Kunstwerk schließlich zum Vorschein kommen würde.

25.09.2009 | Lokalpolitik

Ritterstatue in Unterrohrenstadt – Enthüllung am 10. Oktober am Sportplatz

 

In unserer Gemeinde wird immer wieder Erstaunliches erdacht, geschaffen und vollbracht – ganz aktuell im Rohrenstädter Tal. Dort ist durch großartiges Engagement der jungen Leute vom Kulturförderverein lokale Geschichte wieder belebt und inszeniert worden.
In den letzten Monaten wurde am Sportplatz und damit am Ortsbeginn von Unterrohrenstadt ein Platz gepflastert (Ausführung: Wappen von Rohrenstadt), ein Sockel errichtet und in einer Werkstatt ein stattlicher Ritter geschweißt und gefertigt – mit großem zeitlichen und ideellen Engagement.

29.07.2009 | Lokalpolitik

Berg-Lauterhofen-Pilsach:Vorbildliche Kooperationen

 

Als vorbildlich bezeichnete Schulamtsdirektor Dieter Lang gestern in Pilsach die Zusammenarbeit der Gemeinden Berg, Pilsach und Lauterhofen zur Gründung eines gemeinsamen Schulverbundes. Die drei Bürgermeister Helmut Himmler aus Berg, Adolf Wolf aus Pilsach und Peter Braun aus Lauterhofen unterzeichneten dazu gestern eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

23.07.2009 | Lokalpolitik

Berg: "Ho-Chi-Minh-Pfad" soll ausgebaut werden

 

Berg - Die kürzeste Wegverbindung zwischen dem Rohrenstädter Tal und dem Sindlbachtal in der Gemeinde Berg soll nach Auffassung von Bürgermeister Helmut Himmler und Bernhard Birgmeier vom technichen Bauamt der Gemeinde möglichst rasch ausgebaut werden. Der Gemeinderat hat diese Wegstrecke bereits als Gemeindeverbindungsstraße gewidmet sowie besichtigt und die Trasse wird von Bürgern aus Sindlbach und Rohrenstadt auch intensiv genutzt.

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:22
Online:1

Nachrichten

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918