[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Helmut Himmler, Bürgermeister.

Otto Wels - 1933 :

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln :

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern :

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918

 

Das Projekt ist zwar noch nicht beendet, doch ist ein großer Teil fertig gestellt.
Die Schulleiterin Frau Altmann bedankte sich bei allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

Veröffentlicht am 22.10.2010

Insgesamt sei er als Vertreter der Gemeinde und damit der Kinder sehr zufrieden mit der Entwicklung der Schwarzachtalschule zur Ganztagsschule mit einem vielfältigen Betreuungsangebot. Mit „Die Rummelsberger“ habe man - so Himmler - im offenen und gebundenen Ganztagsbereich einen zuverlässigen, kompetenten Kooperationspartner.

Veröffentlicht am 17.10.2010

Neben der Ganztagschule haben wir auch im Bereich der verschiedenen Formen der Mittags- und Nachmittagsbetreuung einen wahren Boom und wir betreuen nach dem Unterricht 162 Schülerinnen und Schüler in der offenen und gebundenen Ganztagsschule sowie den fünf Gruppen der Mittagsbetreuung", sagte Bürgermeister Helmut Himmler zum Thema "Betreuung am Nachmittag" bei der Zukunftskonferenz Berg.

Veröffentlicht am 14.10.2010

Ein großes Lob sprach Bürgermeister Helmut Himmler den drei vierten Klassen und deren Lehrern an der Berger Schwarzachtalschule jeweils am Ende des Besuchs in der Gemeindeverwaltung aus.

Veröffentlicht am 11.10.2010

Bildungs(bananen)republik auf einen Blick
Die nachfolgenden Grafiken aus dem neuen OECD-Bildungsbericht sprechen eigentlich für sich und sagen mehr als tausend Worte. Deutschland nimmt bei fast allen Daten zur Finanzierung des Bildungsbereichs und bei allen Statistiken über die Bildungsbeteiligung und –erfolge vor allem im tertiären Bereich bestenfalls einen Platz im Mittelfeld, ja vielfach sogar am unteren Tabellenende der Rankings ein.

Veröffentlicht am 08.09.2010

Die Vorgängerregierung hatte zum Wintersemester 2006/2007 den NRW-Hochschulen die Möglichkeit eingeräumt, Studiengebühren von bis zu 500 Euro pro Semester zu erheben. Davon hatten 31 der 36 öffentlich-rechtlichen Universitäten und Fachhochschulen Gebrauch gemacht und überwiegend den Höchstsatz verlangt.

Veröffentlicht am 01.09.2010

Unsere Schulen und Kindertagesstätten verändern sich und ihre Angebote rasant im Sinne optimaler Dienstleistungen für unsere Kinder und Familien, so dass umfassende Bildungs- und Betreuungsangebote zur Verfügung stehen – welche bei entsprechendem Bedarf weiter optimiert werden können.

Veröffentlicht am 30.07.2010

Die Schwarzachtal-Schule Berg wurde am Montag mit dem Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet.
Als prominenter „Pate“ konnte Marek Mintal vom 1. FC Nürnberg gewonnen werden. Er war am Projekttag 2010 anwesend und unterstützt die Schule auch weiterhin.

Veröffentlicht am 26.07.2010

Der Innenhof und das ganze Schulgebäude der generalsanierten Grundschule im Berger Gemeindeteil Sindlbach waren am Samstagvormittag mit Kindern, Lehrern, Eltern und Bürgern bevölkert, die an der offiziellen Freigabe der sanierten und modernisierten Schule mit derzeit 104 Kindern teilnahmen und beim anschließenden „Tag der offenen Tür“ Räume, Vorführungen und Ausstellungen besuchten.

Veröffentlicht am 11.07.2010

Die Grundschule Sindlbach wird nach der Sanierung am Samstag um 10:00 Uhr offiziell wieder eröffnet. Danach gibt es einen "Tag der Offenen Tür".
Die im Rahmen des Konjunkturprogramms II geförderte energetische Sanierung der Grundschule ist inzwischen abgeschlossen und hat rund 320.000 Euro gekostet.

Veröffentlicht am 07.07.2010

Wieder ein Pisa-Nachfolge-Ranking. Und wieder dringt nur eine verzerrte Darstellung in die Nachrichten. In Bayen und Baden-Würtemberg lernen Schüler besser als in Hamburg, Bremen und Berlin, heißt es. Rechnet man die Schüler mit Migrationshintergrund heraus, ergibt sich ein anderes Bild.

Veröffentlicht am 27.06.2010

Während an der Fassade der Chunradus-Grundschule Sindlbach noch letzte Arbeiten im Rahmen der nahezu beendeten Generalsanierung durchgeführt wurden, feierten zeitgleich am heutigen Mittwoch die Schülerinnen und Schüler ihren Schulleiter mit Musik und Tanzvorführungen.

Veröffentlicht am 09.06.2010

Zwei Wochen nach einer Lieferung von Hilfsgütern an Pfingsten war Bürgermeister Helmut Himmler am letzten Wochenende auf Einladung seines Kollegen Bernhard Kubata erneut in der polnischen Partnergemeinde Walce, um als Ehrengast am 100jährigen Gründungsfest der Schule im Gemeindeteil Brozec (Broschütz) teilzunehmen und die Grüße und Glückwünsche der Gemeinde Berg zu überbringen.

Veröffentlicht am 07.06.2010

Kommentar Mangelnde Ausbildungsreife – in regelmäßigen Abständen hören wir die Klagen aus der Wirtschaft. Schuld ist das Schulsystem. Dass es keine Abhilfe gibt, liegt aber nicht primär an den Politikern – sondern am Widerstand vieler Eltern.
Sie fürchten um den sozialen Status. Denn die Eltern, die sich lautstark gegen jede Reform wehren, wollen ihren Nachwuchs auf dem Gymnasium sehen.

Veröffentlicht am 12.04.2010

In Texas wird der Kapitalismus abgeschafft. Jedenfalls auf dem Papier. Schüler in dem zweitgrößten US-Bundesstaat sollen in Zukunft anstatt des »negativ behafteten Begriffs« von der besser klingenden »freien Marktwirtschaft« sprechen, wie ein republikanisches Mitglied des Erziehungsausschusses in Austin, Texas, kürzlich erklärte.

Veröffentlicht am 18.03.2010

Der Entwurf des "Berufsbildungsberichts 2010" der Bundesregierung liegt auf dem Tisch und offenbart die Bildungsmisere. Demnach gilt jeder zweite Lehrstellenbewerber als "nicht ausbildungsreif". Als Hauptursachen gelten mangelndes Leistungsvermögen und die unzureichende schulische Qualifikation der Bewerber. - Ein erschreckender Befund und deprimierende Aussichten!

Veröffentlicht am 04.03.2010

“Deutschland ist alt, satt und behäbig”
Eine Prognose der Brüsseler Denkfabrik CEPS enthüllt Schockierendes: In den kommenden 30 Jahren könnte die deutsche Wirtschaft europaweit absteigen und noch hinter Polen zurückfallen. Den Grund sehen die Forscher in der Reformscheu und fehlenden Investitionen in Bildung.

Veröffentlicht am 23.02.2010

Berg - Eine erfreuliche Nachricht und damit eine angenehme Überraschung war zwei Tage vor Weihnachten für Bürgermeister Helmut Himmler der Vorbescheid von Kultusminister Ludwig Spänle auf Errichtung eines gebundenen Ganztagszugs an der Schwarzachtal-Schule Berg. Himmler und Rektorin Theres Altmann mit Konrektor Michael Palmer sind nunmehr in der Lage, nach der Offenen Ganztagsschule jetzt auch die gebundene Form der Ganztagsschule in Berg mit der 3. Jahrgangsstufe zum Beginn des Schuljahrs 2010/2011 in Berg einführen zu können.

Veröffentlicht am 22.12.2009

In der Gemeinde Berg übernimmt die Kommune für die Grundbuchungszeit von 4 - 5 Stunden pro Tag die Kosten für den Besuch des letzten Kindergartenjahres. Eine Gemeindebürgerin meint in ihrem in der Lokalpresse erschienenen Leserbrief, dieser finanzielle Anreiz sei nicht nötig, da inzwischen ohnehin nahezu alle Kinder Vorschuleinrichtungen besuchen. Daher sollte man die Gelder in die Verbesserung der Qualität in den Betreuungseinrichtungen stecken, z. B. durch zusätzliche Fachkräfte und mehr individuelle Betreuung. Dies zahle sich letztlich mehr aus als 600 Euro von der Gemeinde pro Kind....

Veröffentlicht am 13.12.2009

Am Nachmittag fand die offizielle Eröffnung der Ganztagsschule Berg in der Aula der Schwarzachtalschule statt, zu der Rektorin Theres Altmann und Konrektor Michael Palmer viele geladene Gäste begrüßen konnten. Diplom - Pädagoge Eric Thomas, Leiter der offenen Ganztagsschule in Berg, stellte zusammen mit Schülern die Arbeit und die Angebote der OGTS vor und berichtete von 47 Schülerinnen und Schülern, die aktuell die Ganztagsschule besuchen und neben vielen anderen Schülern ein qualitativ hochwertiges Mittagessen bekommen.

Veröffentlicht am 02.12.2009

Berg – Ein großes Lob sprach Bürgermeister Helmut Himmler den 28 Schülerinnen und Schülern der Chunradus-Grundschule Sindlbach sowie Klassenlehrerin Evelyn Pözl nach einem Besuch im Rathaus der Gemeinde Berg aus.
Der Bürgermeister erläuterte den interessierten und sehr gut vorbereiteten Kindern die vielfältigen Aufgaben der Kommune und führte sie anschließend durch einige Abteilungen der Gemeindeverwaltung. Thomas Stepper vom Bürgerbüro und Standesbeamter Rudolf Braun erklärten ihren Tätigkeitsbereich und gaben Einblicke in alte Urkunden.

Veröffentlicht am 17.11.2009

Berg – „Der heutige Abend war eine beeindruckende Leistungsschau der Arbeit in den Betreuungs- und Freizeiteinrichtungen für unsere Kinder und Jugendlichen“, meinte Bürgermeister Helmut Himmler am Ende der Zukunftskonferenz zum Thema Kinderbetreuung.
Eine große Anzahl von Betreuerinnen, Elternbeiräten, Gemeinderäten, Kinderpflegerinnen und interessierten Eltern waren mit den Pfarrern Werner Müller aus Berg und Johann Reicherzer aus Gnadenberg ins Gashaus Lindenhof gekommen, um Situation und Entwicklung der fünf Kindergärten in der Gemeinde Berg zu diskutieren und Informationen aus den Einrichtungen zu erhalten. Dabei wurde eine durchweg hohe Zufriedenheit mit Art und Umfang der Betreuung festgestellt.

Veröffentlicht am 20.10.2009

Berg – Erstaunen herrschte bei den zahlreichen Teilnehmern der „Zukunftskonferenz Bildung/Schule“ im Berger Hotel-Gasthof Lindenhof, als die Fülle der Angebote für die Schülerinnen und Schüler präsentiert wurden.
Bürgermeister Helmut Himmler sprach von der „prima Kooperation mit den Nachbargemeinden Lauterhofen und Pilsach im Aufgabenbereich M-Klassen, Mittelschulen und im Fachunterricht. Man schaffe jetzt im fairen Ausgleich der kommunalen Interessen tragfähige Strukturen für die Zukunft und daher könnten die Schulen Berg und Sindlbach auch nicht mehr alleine und isoliert von den Nachbarkommunen gedacht und organisiert werden.

Veröffentlicht am 16.10.2009

Eine gute Nachricht gibt es jetzt für Familien mit geringem Einkommen, denn diese erhalten zum demnächst beginnenden neuen Schuljahr zusätzlich 100 Euro für Schulmaterialien. Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion waren bei ihrer letzten Sitzung in Dietfurt erfreut über diese Entwicklung, denn die Sozialdemokraten hatten in den letzten Jahren bereits entsprechende Gutscheine für Bedürftige im Landkreis gefordert, da die erheblichen Kosten für Kinder zum Schuljahresbeginn nicht über die ALG II – Leistungen finanziert werden können und Bildungschancen für Kinder und Jugendliche nicht von der Einkommenssituation der Eltern abhängen dürfen.

Veröffentlicht am 09.09.2009

Berg - Sehr zufrieden waren Bürgermeister Helmut Himmler sowie Rektorin Theres Altmann, Konrektor Michael Palmer und Renate Legler – Leiterin der kommunalen Ganztagsschule in Berg – mir Verlauf und Ergebnis einer Gesprächsrunde zur Thematik Kooperation an der Schwarzachtalschule Berg hinsichtlich Betreuung im Bereich Ganztagsschule. „Die Rummelsberger“ – vormals die „Rummelsberger Anstalten“ – und die Berger Gesprächspartner kamen überein, vorerst im offenen und später im gebundenen Ganztagsschulbereich zusammenzuarbeiten, wobei auch die Gemeinde Berg Kooperationspartner der Schule bleiben will.

Veröffentlicht am 09.07.2009

In der Politik kommt es nicht darauf an, dass Richtige zu wollen, sondern das Richtige zu verwirklichen. Leider haben sich die Bologna-Minister über die Umsetzung zu wenig Gedanken gemacht. Man hätte vorhersehen können, dass sich zwischen den Bologna-Ideen und dem, was in der Universitätsrealität ankommt, erhebliche Unterschiede entwickelt würden. Was ist tatsächlich passiert?

Veröffentlicht am 27.06.2009

In über 60 Städten haben Schüler und Studenten heute mit einem Bildungsstreik begonnen und wird fünf Tage dauern. Der Streik wird sich aus Blockaden, Besetzungen und symbolischen Banküberfällen zusammensetzen. Die Schüler und Studenten wollen mit diesen Mitteln auf die schweren Probleme im deutschen Bildungssystem aufmerksam machen. Der nahezu bundesweite Protest wird vom Deutschen Gewerkschafts Bund (DGB) und weiteren Organisationen unterstützt.

Veröffentlicht am 16.06.2009

Die Schüler der Schwarzachtal-Schule können sich über die neue Ausstattung ihrer beiden Computerräume freuen. Bürgermeister Helmut Himmler übergab die Räume in Anwesenheit von Vertretern der Gemeinede, des Elternbeirats und des Fördervereins offziell an die Schule. Die Firmen Grasenhiller und Faulhaber rüsteten die Räume mit Terminalserver-Technologie aus, über die im Moment 34 Schülerarbeitsplätze betrieben werden.

Veröffentlicht am 28.04.2009

Berg - Die Gemeinde Berg wird nach Aussagen von Bürgermeister Helmut Himmler in diesem und auch im kommenden Jahr beträchtliche Summen in die Bereiche Kinderbetreuung, Schulen und Schulausstattung investieren mit der klaren Zielsetzung, bestmögliche Voraussetzungen für Kinder und Jugendliche zu schaffen.

Veröffentlicht am 13.03.2009

Abiturienten mit guten Noten wollen nicht Lehrer werden! Das enthüllt eine neue Studie des Ifo-Instituts, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.
Deshalb verlangt Bildungsministerin Annette Schavan (CDU), dass Firmen ihre besten Mitarbeiter als Schullehrer zur Verfügung stellen sollen.

Veröffentlicht am 24.02.2009

Dem Bildungsforscher Klaus Klemm zufolge ist die Aussagekraft der Pisa-Ergänzungsstudie begrenzt. Stadtstaaten und Flächenländer seien schwer vergleichbar. Soziale Unterschiede der Schüler machen sich laut Klaus besonders beim Leseverständnis bemerkbar.

Veröffentlicht am 19.11.2008

Wir sind wieder wer: Das ist das Fazit, das die Kultusminister aus dem dritten Pisa-Bundesländervergleich ziehen. Schüler aus Sachsen, Bayern und Thüringen zählen demnach nicht nur in Deutschland zur Spitzengruppe, sondern können international mithalten. Innerhalb von sieben Jahren ist der deutsche Pisa-Frust in eine regionale Pisa-Euphorie umgeschlagen. Die Studien dienen nicht mehr nur dem Erkenntnisgewinn, sondern sind nun auch wirksames Mittel zur Selbstbefriedigung.

Veröffentlicht am 19.11.2008

Bei einer Zukunftskonferenz zum Thema Bildung erörterten in Berg Bürgermeister, Gemeinderäte, Schulleiter, Pfarrer, Elternvertreter und viele interessierte Eltern die Situation an den beiden Schulen in Berg und Sindlbach sowie Weichenstellungen für die Zukunft.

Veröffentlicht am 27.10.2008

Nun beginnt das neue Schuljahr 2008/2009 in Bayern mit vielen Erwartungen und Hoffnungen von Eltern und Schülern.
Das deutsche und darunter insbesondere das bayerische Schulsystem sind gekennzeichnet durch Leistungsdruck und soziale Auslese. In enem Beitrag der taz wird dies sehr deutlich.

Veröffentlicht am 13.09.2008

Die SPD-Kreistagsfraktion diskutierte Defizite im Bildungs- und Schulbereich und betont die Wichtigkeit einer eigenständigen Hochschule in Neumarkt. Auch mehr hochwertige, wissensbasierte Arbeitsplätze seien erforderlich, um dem "brain drain" entgegenzuwirken.

Veröffentlicht am 07.09.2008

Überhastete Reformen, steigender Druck auf Kinder, Unterrichtsausfall, zu wenige Lehrer usw. führen zu Problemen in der Schule. Manche können sich durch private Bildung durch Nachhilfe helfen, andere können das aber nicht.
Gleiche Bildungschancen für alle?

Veröffentlicht am 05.09.2008

In manchen Gegenden unseres Landes, besonders in Regionen mit hohem Einkommen der Bürger, gibt es einen regelrechten Privatschulboom. Warum ist das so und welche Folgen kann das für das gesamte Schulwesen haben?

Veröffentlicht am 29.08.2008

Weltweit gibt es einen Wettbewerb um die "besten Köpfe" - qualifizierte junge Arbeitnehmer. Bayern gewinnt, Osteuropa und Ostdeutschland verliert. Aber auch ländliche Regionen stehen im täglichen Wettbewerb mit Ballungsgebieten.

Veröffentlicht am 23.08.2008

Ein altes Anliegen der SPD ist nunmehr möglich - ein Studium für junge Leute mit besonderen Berufsqualifikationen. Das Aufstiegsstipendium hilft bei der Weiterqualifizierung.

Veröffentlicht am 21.08.2008

Bildungschancen - immer weniger erhalten BaFöG. Viele junge Menschen haben nicht die Möglichkeit, ein Studium aufzunehmen.
Von gleichen Bildungschancen sind wir wieder weit entfernt.

Veröffentlicht am 18.08.2008

Bürgermeister Helmut Himmler will in Zusamenarbeit mit Schulleitung, Lehrerschaft, Betreuungspersonal, Eltern und Gemeinderat die Berger Schule zu einer bedarfsgerechten Bildungs- und Betreuungseinrichtung weiterentwickeln. Das kann auch "ordentlich Geld kosten!"

Veröffentlicht am 06.08.2008

Bürgermeister Helmut Himmler ermunterte die nun aus der Schule entlassenen Schülerinnen und Schüler, sich in ihrem weiteren Leben an positiven, humorvollen Menschen zu orientieren. Von 26 Schülern haben 24 eine Ausbildungsstelle oder gehen in eine schulische Weiterbildung.

Veröffentlicht am 26.07.2008

- Zum Seitenanfang.