Tourismuskonzept Schwarzachtal wurde vorgestellt

Veröffentlicht am 01.12.2010 in Regionalpolitik

Berg/Feucht – Vor den Bürgermeistern und Kommunalpolitiken aus Altdorf, Berg, Burgthann, Schwarzenbruck, Feucht und Wendelstein stellte Mathias Behrens-Egge am Montagabend in der Reichswaldhalle Feucht das Entwicklungskonzept für die interkommunale Zusammenarbeit „Tourismus“ vor.

In den letzten Monaten hatten Bürgermeister, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltungen und Vertreter der lokalen Gastronomie mit „Tourismusmanagement Regionalentwicklung Hannover“ ein Konzept für die Vermarktung des Schwarzachtals in der Metropolregion Nürnberg entwickelt.

Bürgermeister Konrad Rupprecht von der Marktgemeinde Feucht betonte das große Potential des Naturraums mit 70.000 Einwohnern von Berg bis Wendelstein mit einem breit gefächerten Angebot insbesondere für den Tagestourismus und die Naherholung im Großraum Nürnberg.
Matthias Behrens-Egge von BTE präsentierte viele erarbeitete Daten für das Gebiet an der Schwarzach bzw. dem Ludwigskanal:

• In den sechs Schwarzachkommunen gibt es eine aktuelle Nachfrage von einer Million Gästen pro Jahr.
• 885.000 Gäste sind dem Tagestourismus und 121,271 dem sog. Übernachtungstourismus zuzurechnen.
• Die Gäste geben 35,6 Millionen Euro pro Jahr aus.
• Auch der Beschäftigungseffekt mit derzeit 750 Arbeitnehmern mit durchschnittlichen Volleinkommen ist erheblich, wobei die kommunalen Steuereinnahmen aus dem Bereich Tourismus bei jährlich 0,77 Mio Euro liegen.

Bürgermeister Helmut Himmler betonte in seinen Redebeiträgen die Wichtigkeit einer gemeinsamen Einrichtung, die aber über touristische Anliegen im engeren Sinne hinausreiche. Es gehe auch um interkommunale Kooperation, Gemeindemarketing, Positionierung der Schwarzachkommunen in der Metropolregion sowie Etablierung der starken Marke „Tourismus Schwarzachtal“.
Daher reiche ein gemeinsamer Internetauftritt keineswegs, sondern man sollte mutig entscheiden und eine professionelle Organisationsform mit einer vernünftigen Finanzausstattung schaffen.
Die einzelnen Stadt-, Markt- und Gemeinderäte werden im Januar das vorliegende Konzept beraten und entscheiden, in welcher Form und mit welcher Ausstattung das Projekt ausgestattet wird.
Die sechs Bürgermeister befürworten eine gemeinsame Tourismusmarketingorganisation.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:37
Online:1

Nachrichten

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918