Orlando Pascheit, Merkel und Afghanistan

Veröffentlicht am 22.12.2010 in Presse

Die Wut überkommt einen beim Nachdenken darüber, wie wir unsere jungen Leute in Afghanistan verheizen. Da gibt es nichts zu gewinnen, nur zu verlieren: Leib und Leben und die beschädigten Seelen unserer Soldaten.

Es geht überhaupt nicht darum, ob unsere Regierung begriffen hat, was die Männer und Frauen in Afghanistan durchstehen, oder ob unsere Kanzlerin das Grauen des Krieges benennen kann. Es geht darum, dass nie eine begründete Notwendigkeit bestand, unsere Soldaten und Soldatinnen nach Afghanistan zu schicken, nie die Notwendigkeit bestand, diese Menschen in den Tod zu schicken und ihnen diese schreckliche Deformation der Seele anzutun, die den barbarischen Kern des Krieges ausmacht. Sie ihrer letzten Unschuld zu berauben: Zu erleben, dass des Menschen Wolf der Mensch ist; zu leben in einer Welt, in der man tötet und getötet wird, verstümmelt und verstümmelt wird, und dazwischen wird Zeit totgeschlagen. – In den ersten elf Monaten dieses Jahres wurden 655 Soldaten aus Afghanistan wegen PTBS behandelt. PTBS heißt posttraumatische Belastungsstörungen; Wörter, die Distanz schaffen sollen.
Dieser Krieg war nie eine Notwendigkeit. Er war nichts anderes als der blinde Aktionismus einer überforderten US-Regierung, der wir u. a in einer Art Nibelungentreue folgten. Offiziell hieß das: Die Bundesrepublik muss Verantwortung in der Welt übernehmen. Nach viel Gedankenarbeit wurde das Ganze dann als Krieg gegen den Terror propagiert bzw. auf Deutsch: die Verteidigung Deutschlands am Hindukusch. Zumindest Afghanistan hat in dieser Zeit mehr Terror erlebt als je zuvor. Dabei hätte eine Gesprächsrunde mit sowjetischen Generälen gereicht, um zu erfahren: Jede Kriegsführung in Afghanistan ist sinnlos. Da gibt es nichts zu gewinnen, nur zu verlieren: Leib und Leben und die beschädigten Seelen unserer Soldaten. Nun ist der schlimmstmögliche Fall eingetreten: Der Zweck, der diese Mittel heiligte, erweist sich als Leerformel und im bösesten Fall als Betrug. Gerade hieß es noch, Abziehen sei keine Lösung, jetzt ziehen wir ab, weil die US-Regierung realisieren muss: Bleiben ist auch keine Lösung. Kurzum wir alle erleben unser kleines Vietnam – wir alle, denn wir haben die verantwortlichen Politiker gewählt.
Aber die Wut bleibt.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:47
Online:6

Nachrichten

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918