Neue kommunale Kooperation Neumarkt – Nürnberger Land

Veröffentlicht am 19.02.2012 in Regionalpolitik

Nach einem zweitägigen Seminar seien die Bürgermeister dieser Kommunen einstimmend zu dem klaren Ergebnis gekommen, eine landkreis- und bezirksübergreifende Kooperation vorzubereiten zur gemeinsamen Gestaltung wichtiger Zukunftsaufgaben. Zugleich haben die Rathauschefs den Grundsatzbeschluss für eine interkommunale Zusammenarbeit gefasst.

Neue kommunale Kooperation Neumarkt – Nürnberger Land

Am Beginn der Sitzung des Berger Gemeinderats berichtete Bürgermeister Helmut Himmler von einem Strategieseminar in der Schule der Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim am 10. und 11. Februar 2012, zu welchem sich die Bürgermeister der Kommunen Altdorf, Berg, Burgthann, Feucht, Leinburg, Postbauer-Heng, Pyrbaum, Schwarzenbruck und Winkelhaid unter Beteiligung des Amtes für Ländliche Entwicklung Ansbach getroffen haben.

Nach einem zweitägigen Seminar seien die Bürgermeister dieser Kommunen einstimmend zu dem klaren Ergebnis gekommen, eine landkreis- und bezirksübergreifende Kooperation vorzubereiten zur gemeinsamen Gestaltung wichtiger Zukunftsaufgaben. Zugleich haben die Rathauschefs den Grundsatzbeschluss für eine interkommunale Zusammenarbeit gefasst.

In einem ersten Schritt wird ein Konzept entwickelt, das die neun Städte, Märkte und Gemeinden als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturraum weiterentwickelt. Dabei sollen die regionaltypischen Eigenheiten berücksichtigt werden, regionalinterne Kräfte aktiviert und eine regionale Kooperation aufgebaut werden. Dazu wird als Partner ein geeignetes Planungsbüro zu Erstellung eines integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes gesucht. Die Erstellung eines solchen Konzeptes wird von der Europäischen Union bzw. den regional zuständigen Behörden bezuschusst. Die im ILEK ausgearbeiteten Projekte können ebenfalls gefördert werden, seit diesem Jahr mit einem höheren Prozentsatz als es ohne einem ILEK der Fall ist.

Da das ILEK zügig erstellt werden soll, wird am 6. März ein Pressetermin in Altdorf stattfinden, um die Öffentlichkeit zu informieren. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Stadt- und Gemeinderäte, werden bei der Konzepterstellung mit eingebunden. Die Steuerungsgruppe setzt sich aus den Bürgermeistern der neun Gemeinden sowie einem Vertreter des ALE und ggf. Vertretern der Landratsämter Nürnberger Land und Neumarkt zusammen. Je nach Bedarf werden weiter Fachbehörden und Fachleute dazu eingeladen. Als erstes Projekt sollen verschiedene Maßnahmen im Tourismus umgesetzt werden.

Bürgermeister Himmler sieht in der entstehenden Kooperation enorme Entwicklungschancen für alle neun Gemeinden und übereinstimmende Zielsetzung sei es, „einen starken Raum in unmittelbarer Nachbarschaft des Ballungsraumes Nürnberg selbstbewusst zu positionieren“.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033364
Heute:33
Online:1

Nachrichten

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918