Musikalische Früherziehung und Investitionen in Berg

Veröffentlicht am 16.01.2009 in Kommunalpolitik

SPD-Berg will musikalische Früherziehung forcieren – Breitbandversorgung wird ausgebaut – Sanierung und Umbau der Grundschule noch in diesem Jahr

Berg - Zum September 2009 wollen die Gemeinderätinnen und –räte der SPD-Berg mit den Bürgermeistern Helmut Himmler und Georg Späth die musikalische Früherziehung in Berg ausbauen und die dementsprechenden Angebote für Kinder in Berg schaffen.

Kulturreferent Hannes Stepper hält das Projekt als Unterbau und Vorstufe für das Jugendsinfonieorchester Berg für „absolut sinnvoll und erforderlich“. Er hatte Sigrid Hönig zur Fraktionssitzung ins Hotel Lindenhof geladen, die den Berger Kommunalpolitikern von ihrer erfolgreichen Arbeit in Postbauer und Pyrbaum berichtete und sich gut vorstellen kann, die in den Nachbargemeinden bewährte Arbeit auf Berg zu übertragen. Nach einer soliden Vorbereitungs- und Informationsphase soll das Angebot für interessierte Eltern und Kinder zum September 2009 bereitstehen und die Gemeinde wird die erforderlichen Räumlichkeiten zur Verfügung stellen
Bürgermeister Helmut Himmler informierte über die Chancen des Konjunkturprogramms II für Kommunen und speziell für die Gemeinde Berg. Demnach sollen durch staatliche Förderung bis spätestens 2010 die bislang nicht versorgten Gebiete mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen abgedeckt sein. Bis spätestens 2014 sollen für 75 % der Haushalte, bis 2018 für alle Haushalte Anschlüsse mit Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen. Diese Ziele seien nur durch den massiven Ausbau von Glasfasernetzen realisierbar.
Auch im Bereich Schulsanierung will die Gemeinde aus dem Konjunkturprogramm partizipieren. Man arbeitet mit Architekt Wolfgang Knychalla bereits an Umbauplänen an der Grundschule für die Ganztagsschule und die Sanierungsplanung ist bereits fertig, so dass man nach Einschätzung des Bürgermeisters sehr schnell in die Förderprogramme kommen werde und möglichst rasch mit den Arbeiten beginnen werde.
Er würdigte die gute Kooperation mit Schulleitung, Hausmeister und dem Personal der Mittags- und Nachmittagsbetreuung an der Schule. Insbesondere Renate Legler leiste seit Jahren hervorragende und konzeptionell wichtige Arbeit hinsichtlich Nachmittagsangeboten an der Schwarzachtalschule.
Norbert Nießlbeck und Seniorenbeauftragte Anita Vogel wollen in Zusammenarbeit mit der Berger Wasserwacht im Hallenbad „Schwimmen für Senioren“ anbieten
Klarheit wollen die SPD-Räte jetzt auch in Sachen Kinderkrippe herstellen. Fraktionssprecherin Lisa Kienlein machte deutlich, dass weitere Verzögerungen nicht mehr hinnehmbar seien und in der Gemeinderatssitzung am 28. Januar entschieden werden müsse, ob die Kirchenstiftung Berg die Kinderkrippe baue und betreibe. Andernfalls werde die Gemeinde bauen und der Bürgermeister habe auch einen anderen Träger in der Hinterhand, der ebenfalls Interesse am Betrieb der Kinderkrippe habe.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:106
Online:2

Nachrichten

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918