Lidl verkauft in Bayern eine als fair beworbene Milch

Veröffentlicht am 06.05.2010 in Allgemein

Seit Anfang des Jahres verkauft Deutschlands zweitgrößter Discounter in seinen 450 bayerischen Filialen Trinkmilch, Butter, Käse und Quark der Regionalmarke. Offensiv wirbt das Unternehmen damit, dass die von einem ruinösen Preisverfall gebeutelten Bauern für die Produktlinie mit dem Kürzel EGSH mehr Geld bekämen. Wird jetzt alles gut bei Lidl?

Keineswegs. Denn die Molkereien zahlen den EGSH-Bauern zwar etwas mehr als normalerweise, aber noch lange nicht genug, um deren Kosten zu decken. Der an dem Programm teilnehmende Landwirt Xaver Hurler aus Fronhofen bei Augsburg erzählt der taz, er habe für das erste Vierteljahr nur zirka 30 Cent pro Kilogramm Milch bekommen. Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) rechnet vor, dass die Landwirte im Schnitt mindestens 40 Cent benötigten. "Der Aufschlag für die Lidl-Milch ist besser als nichts", meint Hurler. Den Zuschlag auf den marktüblichen Grundpreis beziffert der Landwirt auf 3,08 Cent pro Kilo. Das entspricht einem Bonus von rund 12 Prozent. Lidl äußert sich nicht zu den Zahlen; sie werden aber durch einen Bericht des Fachblatts Lebensmittel Zeitung bestätigt.

Von den Verbrauchern verlangt der Discounter jedoch einen viel höheren Aufschlag: Ein Liter "Ein gutes Stück Heimat"-H-Vollmilch kostete vergangene Woche 99 Cent - im Vergleich zu Lidls Standardmarke "Milbona" ein Plus von 83 Prozent oder 45 Cent.

BDM-Sprecher Hans Foldenauer findet es ungerecht, dass von dem hohen Prozentaufschlag für die Verbraucher ein derart geringer Teil bei den Lidl-Bauern ankommt. "Das ist nicht richtig. Das ist ein Fehler im System. Und deshalb stehen wir solchen Programmen auch skeptisch gegenüber", sagt er. Sabine Schuster-Woldan von der Verbraucherzentrale Bayern ergänzt: "Das steht für den Verbraucher in keinem Verhältnis, wenn er so einen Aufpreis zahlt und so wenig beim einzelnen Bauern hängen bleibt."

Lidl weist die Vorwürfe zurück. "Der Aufschlag, den die Landwirte hier erzielen können, ist unmittelbar an das Volumen gekoppelt, das wir mit dem neuen Molkereiprodukte-Sortiment ,Ein gutes Stück Heimat' in den Lidl-Filialen verkaufen können", erklärt die Firma. Aus den Angaben des Unternehmens geht hervor, dass Lidl pro Liter 15 Cent extra an die Molkereien zahlt, was netto knapp der Hälfte des Mehrpreises entspricht, den die Verbraucher zahlen
taz-5.5.2010

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:92
Online:2

Nachrichten

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918