JUSOS für intensivere Jugendbeteiligung

Veröffentlicht am 10.09.2011 in Jugend

An unsere sozialdemokratischen Kommunalpolitiker im Landkreis Neumarkt i.d.OPf.
Sehr geehrte Mitglieder der Gemeinde-, Markt- und Stadträte.
Wir Jusos im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. möchten uns für eine größere und aktive Beteiligung der Jugend an der Politik vor Ort einsetzen und fordern daher für jede Gemeinde eine Jugendversammlung in Anlehnung an die Bürgerversammlungen.

Laut Bayerischer Gemeindeordnung können an Bürgerversammlungen nur volljährige Gemeindebürger teilnehmen, womit Jugendliche an einer Beratung der örtlichen Themen zunächst ausgeschlossen sind. Aus diesem Grund setzen wir uns für eine Jugendversammlung ein, auf der mit Jugendlich von 14 bis einschließlich 17 Jahren mindestens einmal im Jahr offen über die Geschehnisse in der Gemeinde gesprochen sowie beraten und deren Ergebnisse vom Gemeinderat innerhalb einer bestimmten Frist behandelt werden.

Eine solche Jugendversammlung bewegt sich rechtlich innerhalb des eigenen Wirkungskreises der einzelnen Gemeinden, zu dem u.a. die Jugendarbeit gehört. Eine Gemeinde kann sich die Jugendversammlung selbst, als freiwillige Aufgabe geben, und sich dazu ebenso selbst verpflichten, ihre Ergebnisse in den Gemeinderatssitzungen zu behandeln.

Wichtig bei den Jugendversammlungen ist die Umsetzung. Den Jugendlichen muss die beste Möglichkeit gegeben werden, an der Jugendversammlung teilnehmen und sich auf ihr einbringen zu können. Weiter muss durch eine zeitnahe Umsetzung der Ergebnisse den Jugendlichen gezeigt werden, dass sich ein Engagement lohnt und sie in ihrer Gemeinde etwas bewegen können. Findet das nicht statt, läuft man Gefahr, das Gegenteil zu bewirken und die Jugendlichen für das Gemeindegeschehen zu verlieren.

Aufseiten der Gemeinden darf man dagegen nicht mit zu hohen Ansprüchen heran gehen. Ein bestimmter Zuspruch bzw. eine gewisse Kontinuität müssen sich erst über eine längere Zeit einstellen. Der Dialog mit den Jugendlichen über die Kommune ist grundsätzlich wichtig, gleich der Teilnehmerzahl. Gewisse Bürgerversammlungen finden so auch jedes Jahr trotz stark schwankenden Zuspruchs statt.

Jugendversammlungen wurde bereits erfolgreich in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendbüro Neumarkt i.d.OPf. in Lauterhofen, Breitenbrunn und Berching umgesetzt, und werden als Jugendgespräch auf einer regelmäßigen Basis in Berg vom Bürgermeister Helmut Himmler durchgeführt.

Bitte unterstützt unseren Antrag und bringt ihn in Euren Gemeinden ein.

Dieser Antrag ist eine Initiative des Juso Kreisverbandes Neumarkt i.d.OPf, ausgehend von Lukas Lebherz (Freystadt) und Andreas Gabler (Breitenbrunn), kritisch diskutiert von Manuel März (Parsberg) und unterstützt von unseren Kommunalpolitikern Bürgermeister Helmut Himmler (Berg), Carolin Braun (Dietfurt), Dirk Lippmann (Pyrbaum), Gertrud Heßlinger (Neumarkt), Joseph Schlierf (Seubersdorf), Stefan Großhauser (Freystadt), Gerhard Hierl (Postbauer-Heng), Erwin Jung (Parsberg), Helmut Gatzhammer (Lupburg) und Matthias Götz (Berngau).
Mit roten Grüße,
Eure Jusos

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

PeGIGSltyJJXcay

IJWTS wow! Why can't I think of thigns like that?

Autor: Krystal, Datum: 30.11.2011, 03:57 Uhr


Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:111
Online:1

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918