Internationales Adventskonzert und Festakt in Berg/Oberösterreich

Veröffentlicht am 05.12.2013 in Europa

Bürgermeister Josef Pernsteiner sprach beim „Festakt 15 Jahre Gemeindepartnerschaft Berg/Oberösterreich – Berg/Oberpfalz“ von einer sehr intensiven Partnerschaft mit insgesamt 70 Veranstaltungen, Begegnungen und Aktivitäten während dieses Zeitraums. Er dankte den Partnerschaftsreferenten Anita Vogel, Ludwig Krenn und dessen Nachfolger Heinz Berger für die Organisation der Partnerschaftstreffen.

Einen besonderer Dank übermittelte Pernsteiner seinen Kollegen Bernard Kubata aus Walce in Schlesien und Helmut Himmler, denn die Gastfreundschaft sei in jeder Gemeinde immer großartig. Die drei Kommunen sind sich stets freundschaftlich verbunden und veranstalten an jedem 1. Advent abwechselnd in den drei Gemeinden ein internationales Adventskonzert mit Kulturschaffenden aus den Partnergemeinden.

So war am letzten Wochenende eine große Delegation aus Berg unter Führung der Partnerschaftsreferentin Anita Vogel sowie der Bürgermeister Helmut Himmler und Georg Späth ins Mühlviertel gereist, um am Konzert in der Pfarrkirche von Rohrbach und anschließend am Festakt im Pfarrsaal teilzunehmen. Die Gemeinde Berg war in diesem Jahr mit dem Jugendchor der Pfarreien Gnadenberg-Sindlbach unter der Leitung von Eva Hierl-Wittig und musikalischer Begleitung von Kulturreferent Hannes Stepper, sowie den Kaltenbachsängern unter Leitung von Stefan Thumann in der voll besetzten Stadtkirche vertreten. Die Besucher des sehr stimmungsvollen und vom Schriftsteller Hermann Hinterholzl moderierten Konzerts zeigten Ihre Begeisterung durch lang anhaltenden Beifall am Ende der Darbietungen.

Beim Festakt zur Gemeindepartnerschaft sprachen auch die Bürgermeister Bernard Kubata und Helmut Himmler von der Wichtigkeit der Begegnung der Bürgerinnen und Bürger aus den drei Partnergemeinden. Daher werde man die gemeinsame und bewährte Arbeit auch in Zukunft konsequent fortsetzen. Kubata sprach auch bereits die Einladung für das Adventskonzert 2014 in Walce aus.

Auch die Gemeinderätinnen Lisa Kienlein, Erna Späth sowie Gemeinderat Gerhard Marx waren mit ins Mühlviertel gereist.

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Kawasaki fairing ZXR250

obkprjcr Kawasaki fairing ZXR250 http://worldofremnar.com/30-kawasaki-fairing-zxr250

Autor: Kawasaki fairing ZXR250, Datum: 03.03.2014, 10:42 Uhr


recharger zippo

nhrgfgtw recharger zippo http://www.jeuxselect.fr/12-bougie-et-utilitaires-briquets-zippo

Autor: recharger zippo, Datum: 27.02.2014, 08:26 Uhr


dump trailers

occqhcwbrhv dump trailers http://www.aaranclean.com

Autor: dump trailers, Datum: 26.02.2014, 09:28 Uhr


lace wedding dress

Do you guys have a twitter fan web page? I looked for one on twitter but could not locate one, I'd really like to become a fan! lace wedding dress http://www.shopindream.org

Autor: lace wedding dress, Datum: 20.02.2014, 16:23 Uhr


Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033364
Heute:72
Online:2

Nachrichten

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918