Holland boykottiert EM-Endrunde als Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen

Veröffentlicht am 18.06.2012 in Service

Charkiw (dpo) - Das ist wahre Größe! Die niederländische Nationalmannschaft hat heute Morgen angekündigt, sie werde die EM-Endrunde aufgrund der desolaten Menschenrechtslage in der Ukraine boykottieren. Die Elftal intensiviert damit ihre Proteste, die sie bereits durch konsequente Arbeitsverweigerung in den Vorrundenpartien gegen Dänemark, Deutschland und Portugal zum Ausdruck gebracht hatte.---Der Postillon

Die niederländischen Fußballprofis befinden sich zur Stunde auf der Heimreise. Dass sie durch einen Boykott des Viertelfinales alle Chancen auf den Titel verwirken, spielt für sie keine Rolle. Die Menschenrechte seien der Mannschaft wichtiger als schnöder sportlicher Erfolg.
Typische Szene gestern: Ronaldo trifft entspannt,
während die holländische Abwehr im Sitzstreik ist
Kapitän Mark van Bommel, der beim letzten Gruppenspiel gegen Portugal nur auf der Bank saß, begründete den Boykott seines Teams näher: "Sport und Politik lassen sich nicht trennen. Wir möchten ein Zeichen gegen die ständigen Menschenrechtsverletzungen an dieser Tymoschtschuk ...äh Timofsk..., an dieser blonden Frau mit den Kringelhaaren setzen." Van Bommel fügte hinzu, er könne schlicht nicht nachvollziehen, wie Menschen dazu imstande seien, einem menschlichen Wesen außerhalb eines Fußballspiels Leid zuzufügen.
Bondscoach Bert van Marvijk, der sich gut vorstellen kann, auch die WM 2014 in Brasilien zu boykottieren, ging hart mit den anderen Teams ins Gericht: "An Holland sollten sich alle ein Beispiel nehmen. Moralisch schwächere Mannschaften wie etwa Deutschland oder Portugal, die weiterhin an dieser Farce teilhaben, machen sich der Mittäterschaft schuldig."
Immerhin, das leuchtende Beispiel der wackeren Niederländer scheint Schule zu machen. Experten gehen davon aus, dass sich mit Fortschreiten des Turnieres mehr und mehr Mannschaften dem Boykott von Oranje anschließen könnten.

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

MPQqCjzxcpESTZam

Auf meinem Rechner ist Ubuntu Linux 10.4 ilaislntert. Ich kann Ihre Software daher nicht nutzen. Leider finde ich auf Ihrer Website keine Mf6glichkeit, dede Bilder von Hand hochzuladen. Kann ich deswegen keine Bilder bei Ihnen bestellen?>> Sie kf6nnen auf unserer Internet-Seite nahezu alle Produkte auch ohne installation unserer FotoSoftware bestellen, sie benf6tigen nur einen Browser und Java, wenn Sie dann ein Produkt mit den entsprechenden Details wie Grf6dfe und Veredelung auswe4hlen, haben Sie links im Menfc die Mf6glichkeit Dateien auszuwe4hlen und hochzuladen, um sie dann im Produkt zu gestalten.

Autor: Shahnawaz, Datum: 16.09.2012, 04:18 Uhr


PeXxhcPYkyBKunSQ

Kann ich mich, ehrlich ggesat, auch gar nicht mehr richtig dran erinnern. Damals fand ich Marzi noch richtig richtig toll. Keine Ahnung, ob er inzwischen fcbertreibt. Inhaltlich hat er ja nicht leider nicht mehr allzu viel zu bieten. Ich denke, das versucht er mit seiner Sprache (die ja auch sein Markenzeichen ist) zu kompensieren und dabei schiedft er in meinen Augen manchmal etwas fcber's Ziel hinaus.Vielleicht kommt es aber auch auf meine jeweilige Stimmung an. In Memory fand ich es nicht so fcbertrieben wie in Grimm. Und Heaven hatte mir damals ja wirklich gut gefallen. Ich meine, das war ffcr mich auch das letzte richtig gute Marzi-Buch.Mir fe4llt aber gerade auch ein, dass Malfuria2 ja auch noch subbt. Vielleicht werde ich das irgendwann lesen und gucken, ob es damals auch schon so schlimm war.

Autor: Manish, Datum: 15.09.2012, 00:35 Uhr


Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033369
Heute:28
Online:1

Nachrichten

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918