Hallenbad – Dreifachturnhalle – Mehrzweckhalle Was braucht Berg in den kommenden Jahrzehnten?

Veröffentlicht am 25.04.2012 in Lokalpolitik

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
seit 1974 betreibt die Gemeinde an der Schwarzachtal-Schule einen Gebäudekomplex aus Hallenbad und Turnhalle mit den hierfür erforderlichen Versorgungseinrichtungen.

Mit dem Bau des Hallenbades haben die Verantwortlichen in der Kommune Anfang der 1970er Jahre eine mutige Zukunftsentscheidung getroffen – allerdings auf der Basis von sehr geringen Energiekosten. Diesbezüglich haben sich die Zeiten sehr geändert und die Frage bezahlbarer Energie ist eine der großen Zukunftsfragen unserer Gesellschaft.

Die Gemeinde Berg arbeitet konsequent an der Modernisierung und energetischen Optimierung ihrer Liegenschaften und hat folgende Projekte bereits abgeschlossen:
Grundschule Sindlbach, Kläranlage, Bauhof, Mittelschule Berg, Haus der Ganztagsschule Berg.

Die Zentrale der Wasserversorgung wird in diesem Jahr neu gebaut, das Haus des Dorfes, der Jugend und Vereine in Hausheim saniert. Das größte Projekt wird in einigen Jahren der Komplex Turnhalle/Hallenbad Berg werden – sofern es überhaupt zur Generalsanierung kommt. Selbstverständlich muss jetzt gründlich geplant, abgewogen, diskutiert und schließlich verantwortungsbewusst entschieden werden, welche Variante richtig und gut für unser Gemeinwesen, die Schulen, den Vereins- und Breitensport der kommenden 40 Jahre ist.

Als ersten Schritt haben wir jetzt ein Modernisierungs- und Sanierungsgutachten für das Hallenbad mit Turnhalle erstellen lassen.

Die wichtigsten Ergebnisse:
• Kosten der Generalsanierung: 7,25 Mio. Euro
- Hallenbad 4,57 Mio. Euro
- Turnhalle 2,68 Mio. Euro
• Sofern man den behindertengerechten Umbau und die Neugestaltung der Außenanlagen hinzurechnet, wird man von Gesamtkosten in Höhe von rund 7,75 Mio. Euro ausgehen müssen.
• Das Hallenbad Berg hat nur eine sehr geringe Nutzung, die wegen der in Altdorf und Neumarkt (Ganzjahresband) anstehenden Neubauten weiter sinken wird.
• Die jährlichen Betriebsdefizite des Hallenbads liegen bei ca. 135.000,- Euro.
• Die Turnhalle wird rund um die Uhr an allen Tagen der Woche intensiv genutzt – sehr gute Auslastung.
• Für ihr Alter sind die Gebäude in erstaunlich gutem Zustande.

Nunmehr stehen die weiteren Planungsschritte an:
• Eine vielfach geforderte Dreifachturnhalle mit modernstem Standard würde rund 5 Millionen Euro kosten und die Betriebskosten wären wegen des Gebäudevolumens beträchtlich.
• Als Alternative haben wir im Rathaus diskutiert, ob eine erweiterte Zweifachturnhalle für unsere Zwecke (vergrößertes Spielfeld mit Turniermaßen, Nutzung als Mehrzweckhalle für kulturelle und gesellschaftliche Zwecke) und bei deutlich geringeren Bau- und Betriebskosten ausreichen würde.
Dieser Gedanke wurde vom Gemeinderat befürwortet und eine entsprechende Planung wird durch ein erfahrenes Architekturbüro in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung erarbeitet.

Im Herbst 2013 könnte bei der Landtags- und Bundestagswahl dann ein Bürgerentscheid durchgeführt werden, bei dem alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berg über die richtige Variante entscheiden sollen.

• Sanierung des bestehenden Komplexes Zweifachturnhalle/Hallenbad zu Kosten von ca. 7,75 Mio. Euro
• Bau der Dreifachturnhalle – ca. 5 Mio. Euro bei Standard Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt
• Neubau einer erweiterten Zweifachturnhalle/Mehrzweckhalle

Nicht 21 derzeit agierende Bürgermeister und Gemeinderäte sollen über diese große Zukunftsfrage entscheiden, sondern die Gesamtheit unserer Bürgerschaft. Die Entscheidung aller Bürgerinnen und Bürger ist in einem demokratischen Gemeinwesen immer richtig und hat die höchstmögliche Legitimation.

Neben dem Bauprojekt im engeren Sinne geht es auch um die Neugestaltung des Bereiches Schule, Schulsportplatz, Festplatz mit intensiver Durchgrünung. Kurzum – es soll eine attraktive Ecke von Berg entstehen.

Abschließend noch zwei Bemerkungen zur Thematik:
• Mitunter höre ich von Vorschlägen, den jetzigen Komplex Turnhalle/Hallenbad zu Kosten von 7,75 Euro zu sanieren und zusätzlich eine Mehrzweckhalle zu bauen und zu betreiben.
Diese Forderung ist ebenso unvertretbar wie abenteuerlich, da sie die Gemeindefinanzen völlig überfordern würde.
• Im Zusammenhang mit einem gegebenenfalls entstehenden Neubau einer Sporthalle wird auch über eine künftig angemessene Vereinsförderung des SC Oberölsbach zu entscheiden sein.
Die Gemeinde kann schließlich nicht für einen oder mehrere Vereine ihre Liegenschaften kostenlos zur Verfügung stellen und den SCO – der eine eigene Halle baute, unterhält und saniert – mit einem relativ geringen Zuschuss bedenken.
Der SC Oberölsbach als unser größter und derzeit erfolgreichster Verein hat a priori das selbstverständliche Recht auf gleiche Nutzung der Schulturnhalle wie DJK-SV Berg und darüber hinaus findet der gesamte Sportunterricht der Grundschule Sindlbach in der SCO-Halle statt.
Ich bin durchaus für großzügige Sportförderung – aber der Gleichheitsgrundsatz erfordert Gerechtigkeit für alle Vereine!

Das Projekt Turnhalle/Hallenbad soll gründlich und ohne Zeitdruck mit mehreren Varianten geplant, präsentiert und diskutiert werden und auf dieser Grundlage soll im Herbst 2013 eine fundierte demokratische Entscheidung durch die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Berg getroffen werden.

Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass dieser Prozess gut gelingen wird und freue mich auf die Gestaltung dieses Weges. Mein Ziel ist es, die Generalsanierung des Komplexes Hallenbad/Turnhalle oder alternativ den Neubau einer Sporthalle und damit den Abriss des bestehenden Sportgebäudes ohne Schulden zu finanzieren. Hierfür bilden wir seit einigen Jahren stetig Rücklagen zur soliden Finanzierung dieses Zukunftsprojektes.

Ihr

Helmut J. Himmler

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033369
Heute:81
Online:2

Nachrichten

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918