Gemeinderat Berg auf Tour

Veröffentlicht am 10.12.2011 in Kommunalpolitik

Die Friedhofmauer soll als historischer Bestand des Umgriffs von St. Vitus Berg erhalten und saniert werden. Dies war der eindeutige Tenor des Gemeinderats nach einer Besichtigung der Einfriedung vor Ort. In Oberölsbach besichtigte der nahezu vollständig erschienene Gemeinderat die Flächer der beantragten großen Photovoltaik-Freiflächenanlage zwischen dem Ort und der Autobahn. Sehr zufrieden war der GR mit dem Baufortschritt an der Ganztagsschule.

Im technischen Bauamt der Gemeinde waren bereits verschiedene Erneuerungsvarianten erarbeitet worden, die aber nicht die Zustimmung des Gemeinderats fanden.

Johann Ehrnsperger und Johann Obermeier hatten klar für die Sanierung mit weitgehendem Erhalt des Bestandes plädiert und dieser Ansicht schloss sich jetzt der Gemeinderat an.

Bürgermeister Helmut Himmler erläuterte, dass gemäß der geltenden Vereinbarung mit der Kirchenstiftung St. Vitus die Gemeinde für den Bauunterhalt der Mauer zuständig sei. Nach der Vorgabe des Gemeinderats werde man sich mit Pfarrer Werner Müller, der Kirchenverwaltung und dem Diözesan-Bauamt des Bischöflichen Ordinariates Eichstätt zusammensetzen, um eine abgestimmte Sanierungsvariante auszuarbeiten bzw. umzusetzen.

Hinsichtlich der „Dorfserneuerung Richtheim 2012“ informierte der Bürgermeister über erfolgreich verlaufene Grundstücksverhandlungen in der Ortsmitte einschließlich dem Dorfweiher, so dass der vorgesehene Platz an der Richtheimer Hauptstrasse entstehen kann.

In Oberölsbach besichtigte der nahezu vollständig erschienene Gemeinderat die Flächer der beantragten großen Photovoltaik-Freiflächenanlage zwischen dem Ort und der Autobahn, um die Argumente Pro und Kontra PV-Anlage erneut und nach Einschätzung der Situation vor Ort angemessen abwägen zu können. Am 15. Dezember entscheidet der Gemeinderat über einen „Vorhabensbezogenen Bebauungsplan“ und damit über die Herstellung des Baurechts für die Nutzung der Sonnenenergie für die Stromerzeugung. Im Gemeinderat befürwortet eine große Mehrheit den Bau der großen Anlage sowie den konsequenten Weg in die erneuerbaren Energien.

In Umsetzung dieser Zielsetzung werden derzeit bei Bischberg – wo die Gemeinden Berg – Pilsach und Lauterhofen zusammentreffen – drei große Windkraftanlagen errichtet und für eine weitere Anlage ist die Baugenehmigung erteilt.

In Gspannberg könnte der Ort eine geringe bauliche Erweiterung am Grenzbereich zur Nachbargemeinde Burgthann erfahren. Baurecht wird aber nur geschaffen, sofern die Gemeinde die Parzellen ankaufen kann, um sie preiswert an junge Familien veräußern zu können. Klar ist aber auch, dass der Spielplatz wegen einer angefragten Bebauung nicht verlegt wird und somit als gefällige Grünzone am Ortsbeginn von Gspannberg bestehen bleibt.

An der Röthbrücke besichtigten die Berger Gemeindevertreter die neuen Stelen von Timm Ulrichs, welche die Firma Klebl dem Verein „Kunst am Kanal“ geschenkt und auch kostenlos aufgebaut hat.

Einen guten und gepflegten Eindruck macht die Skateranlage direkt am Ludwigskanal. Die Skater wünschen sich von der Gemeinde eine Beleuchtung und eine Erweiterung um eine weitere Station.

Die Röthbrücke kann bereits ein Jahr nur von Fußgängern genutzt werden und ist für den PKW- und landwirtschaftlichen Verkehr wegen der nicht mehr gegebenen Tragfähigkeit gesperrt. Gemeinderat und Bürgermeister verlassen sich auf die Zusage des Wasserwirtschaftsamtes Regensburg, die Brücke im Jahr 2012 zu sanieren und die Baumaßnahme zeitnah abzuschließen. Von 2010 bis 2011 war bereits die Brücke an der Heinrichsbürgstrasse abgebrochen und neu aufgebaut werden. Für diese gefällige Erneuerung gibt es in Berg großes Lob für die Mitarbeiter des WWA in der Bezirkshauptstadt.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033369
Heute:28
Online:1

Nachrichten

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918