Finnland vollbringt das moderne Wirtschaftswunder

Veröffentlicht am 06.09.2010 in Europa

Finnland gilt als das Wunderkind in der Eurozone. Die fünf Millionen Einwohner zählen zu den glücklichsten der Welt – und das, obwohl die Finnen mit die höchsten Steuern auf dem Globus zahlen.
Merkel und Weterwelle - kennen und wollen die Finnen nicht!

Ökonomie: Finnland vollbringt das moderne Wirtschaftswunder
Die finnische Ministerpräsidentin Kiviniemi spricht über den finanziellen Erfolg ihres Landes und die Strafen für Schuldenstaaten.
Finnland gilt als das Wunderkind in der Eurozone. Kein Land der 16 Staaten umfassenden Währungsgemeinschaft wird von den Finanzmarkt-Akteuren als solider erachtet, selbst die große
Bundesrepublik nicht. Seit Jahren führen die Finnen die Rangliste als das Land mit der niedrigsten Korruptionsrate an.
WELT ONLINE: Zahlen die Finnen deshalb auch so gerne Steuern. Zumindest zählen sie Umfrage zufolge trotz eines Spitzensteuersatzes von über 50Prozent zu den glücklichsten Menschen auf dem Planeten.
Kiviniemi: Die Menschen haben das Gefühl, dass sie für ihre Steuern etwas erhalten. Als Mutter kann ich mir sicher sein, dass meine Kinder eine gute Ausbildung bekommen. Ich muss mich nicht um irgendeine Privatschule kümmern und dafür auch noch hohe Gebühren bezahlen. In Finnland haben wir ein ausgezeichnetes Bildungssystem, das die jungen Menschen perfekt auf die globalen Herausforderungen vorbereitet. Das Gesundheitssystem funktioniert ähnlich. Jeder kann sich auf eine gute Versorgung verlassen. Auch sonst haben wir ein auf Konsens und Ausgleich
ausgerichtetes System.
WELT ONLINE: Aber zuviel Sicherheit und Gleichheit macht Menschen auch gefällig und träge.
Kiviniemi: Ein solches Denken ist uns nicht eigen. Die Finnen haben eine Art protestantischer Arbeitsethik, eine gesunde Einstellung zur Arbeit. Für uns wird Leistung nicht zerredet, sondern als notwendig erachtet.
Quelle: WELT

Anmerkun: Neoliberale Propaganda prallt auf Wirklichkeit…

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:31
Online:3

Nachrichten

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918