Ferienprogramm Berg mit rund 1 200 Kindern

Veröffentlicht am 07.08.2008 in Veranstaltungen

Das Ferienprogramm der Gemeinde mit 39 Veranstaltungsangeboten läuft hervorragend und wird bis Mitte September von rund 1200 Kindern beansprucht werden.

Ferienprogramm der Gemeinde Berg wird hervorragend angenommen – 1200 Teilnehmer – Dank an teilnehmende Vereine

BERG – Das Ferienprogramm der Gemeinde Berg mit insgesamt 39 Veranstaltungsangeboten läuft nach Aussagen von Bürgermeister Helmut Himmler hervorragend und wird voraussichtlich bis zur letzten Veranstaltung am 12. September von rund 1 200 Kindern besucht werden.

Roswitha Kuhn von der Gemeindeverwaltung hat in langer Vorarbeit mit vielen Besprechungen ein attraktives Programm für die Berger Kinder zusammengestellt. Nahezu alle Veranstaltungen sind voll belegt und teilweise musste ein Angebot mehrfach organisiert werden.
Bürgermeister Helmut Himmler dankt vor allem den vielen Vereinen in der Gemeinde, die sich engagiert beteiligen und auch immer wieder mit neuen Ideen aufwarten.
Die Verantwortlichen in den Vereinen hätten auch erkannt, dass über das Ferienprogramm viele Kinder an Vereine mit deren vielfältigen Möglichkeiten herangeführt werden können.
Am Mittwoch bot Kurt Rehberger vom Raketenmodellsportverein Berg den Kurs „Bau eines flugfähigen Raketensportmodells mit Fallschirm“ an, an dem 44 Kinder mit Begeisterung teilnahmen.
Zum Abschluss des Kurses wurden auf dem Buchenrain – einer Anhöhe zwischen Berg und Hausheim – die Flugmodelle auch gestartet.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:21
Online:1

Nachrichten

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918