[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Helmut Himmler, Bürgermeister.

Otto Wels - 1933 :

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln :

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern :

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918

 

Die Odyssee der Moralpiraten :

Service

Außerhalb der Urheberrechtsfragen im Internet und der Datenschutzproblematik fällt ihnen offenbar nicht viel ein, wogegen sie sein können…
Vielmehr stoßen die Piraten in eine Lücke, die sich im Vertrauen in die etablierte Politik aufgetan hat…

Die Piraten sind ein Spiegelbild der Enttäuschung der Bürger über das Versagen des Politikbetriebs – und des Misstrauens in die gesellschaftlichen Führungsfiguren. Entsprechend werden sie von ihren Anhängern als Oppositionspartei verstanden – aber warum ist dann eigentlich niemand in der Politik gegen sie?..
Einzig die Idee, den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei zu gestalten, war hinreichend provokativ, um für etwas Empörung zu sorgen. Ansonsten sind die Piraten geradezu republikanische Streber, überall ist vom Gemeinwesen der Demokratie und der öffentlichen Teilhabe die Rede.
Um das Wesen der Piraten wird fast mehr diskutiert, als über ihre Forderungen. Wer sie kritisiert, bekommt meist zu hören, man habe sie eben nicht verstanden. Wer vorwirft, keine abgrenzbaren Positionen zu haben, hat eben nicht die Diskussionskultur verstanden. Wer bemängelt, es gebe keine markanten Führungsfiguren, hat nicht sie Basisdemokratie verstanden. Sie sind damit die erste Partei, die sich nicht erklären muss, sondern sich selbst genügen kann.
Quelle: Novo Argumente

 

- Zum Seitenanfang.