Bürgermeister lobt Jugendliche in der Gemeinde Berg

Veröffentlicht am 17.10.2013 in Jugend

"Unsere Jugendlichen sind in hohem Maße leistungsbereit und leistungsfähig" - man könne sich auf sie verlassen und sie verdienen unser Vetrauen, meinte Bürgermeister Helmut Himmler bei der Zukunftskonferenz zu den Themen Jugendarbeit und außerschulische musische Bildung.

Im Jugendsinfonieorechester Berg musizieren nach Aussagen von Christoph Patt derzeit unter Leitung von Klaus Rauchensteiner rund 90 Kinder und Jugendliche "auf sehr hohem Niveau". Dazu kämen noch 25 jung gebliebene Erwachsene. Höhepunkte des Jahres seien immer wieder die großen und ausverkauften Konzerte des JSO im Neumarkter Reitstadel.
Im Gemeinschaftshaus Loderbach arbeitet Sigrid Hönig mit 35 Kindern unter sechs Jahren und sorgt damit für musikalische Früherziehung - mithin also auch für Nachwuchs im Jugendsinfonieorchester Berg.

Während der Jugendtreff in Sindlbach seit zehn Jahren betrieben wird, gibt es in Berg - so der Bürgermeister - aktuell keinen Bedarf nach einer entsprechenden kommunalen Einrichtung. Die nicht in den Feuerwehren und Sportvereinen organisierten Jugendlichen haben ihre Treffs am Skaterpark und insbesondere in den sog. Bauwägenprojekten. Diese gebe es im ganzen Gemeindegebiet, aber vor allem im Hauptort Berg. Das seien immer interessante Projekte mit Eigenorganisation und Eigenverantwortung mit erheblichen Eigenleistungen der Jugendlichen. Dabei habe er fast immer die Verlässlichkeit der jungen Leute erfahren - wenn es um die Umsetzung von Absprachen ging. Mit diesen Projekten, die es in ähnlicher Form auch bei früheren Generationen gegeben habe, entstehen Freundschaften und Zusammenhalt der Jugendlichen - oftmals für das ganze Leben. Bei gegebenem Bedarf werde die Gemeinde in Berg wieder einen festen Treff für Jugendliche einrichten, wie vor Jahren in der Neumarkter Straße.

Zielsetzung der Gemeinde sei eine möglichst hohe Bindung der Jugendlichen in den sozialen Strukturen der Gemeinde mit der Folge, dass ein möglichst hoher Anteil der Jugendlichen in der Gemeinde mit ihren 24 Orten bleiben sollte. Hierfür habe man in Berg auch beste Voraussetzungen, zumal in der Metropolregion Nürnberg ein breit gefächerter Atbeitsmarkt für alle Qualifikationen zur Verfügung stehe.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:5
Online:1

Nachrichten

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918