Bürgermeister fordert Erneuerung der Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt Berg

Veröffentlicht am 05.04.2011 in Verkehr

Die Ortsdurchfahrt von Berg – Teil der Staatsstraße 2240 und Verkehrsachse zwischen Neumarkt und der Autobahnzufahrt Oberölsbach – ist nach Auffassung von Bürgermeister Helmut Himmler verbraucht, bei einer täglichen Belastung von bis zu 10.000 Fahrzeugen heruntergewirtschaftet und somit „ein straßenbautechnischer Pflegefall“.

Himmler will im Sinne der Anwohner in Berg die Ablehnung der Fahrbahnsanierung nicht hinnehmen, da den Bürgerinnen und Bürgern die „unerträglichen Lärmbelastungen wegen der beklagenswerten Straße nicht länger zugemutet werden können“.

Nun hat sich der Berger Bürgermeister mit einem geharnischten Schreiben erneut an Baudirektor Josef Kreitinger vom Staatlichen Bauamt Regensburg gewandt:

Mit Schreiben vom 8. Februar 2011 teilten Sie mir mit, dass wegen der knappen Haushaltsmittel im Staatsstraßenhaushalt eine Erneuerung der Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt Berg in diesem Jahr nicht möglich sei.

Mit dieser lapidaren Mitteilung kann und will ich mich nicht abfinden und darf demzufolge bemerken:

Unsere Bürgerinnen und Bürger an der Ortsdurchfahrt sind zunehmend ungehalten ob des Agierens der Staatsstraßenverwaltung mitsamt der nicht akzeptablen Begründung, die Vielzahl von nach schlechten Straßenabschnitten im Landkreis Neumarkt sowie im übrigen Bauamtsbereich lasse es nicht zu, die Maßnahme in diesem Jahr umzusetzen.
Bekanntlich malträtieren täglich bis zu 10.000 Fahrzeuge mit einem hohen Lkw-Anteil die Anwohner der Staatsstraße.
All die Schäden und Fahrbahnunebenheiten führen – wie wiederholt besprochen – zu unerträglichem Lärm. Besonders das „Scheppern“ der Bordwände leerer Lkws bedeutet eine nicht mehr hinzunehmende Beeinträchtigung der Lebensqualität für viele Menschen bei uns in Berg.
Es ist doch kein Argument, auf noch miesere Verhältnisse von Staatsstraßen in anderen Gemeinden hinzuweisen. Ich verlange nur und selbstverständlich, dass der Freistaat Bayern als Straßenbaulastträger seine Pflichten erfüllt.

Wenn schon 10.000 Fahrzeuge durch Berg geleitet bzw. zugelassen werden, können wir wohl zu Recht eine akzeptable und erträgliche Fahrbahnoberfläche erwarten und fordern.

Nicht mehr aber auch nicht weniger!

Nach meiner Kenntnis wurden die vorgesehenen Kürzungen im Staatsstraßenhaushalt zurückgenommen, so dass auch zusätzliche Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Auch das Kosten- bzw. Finanzierungsargument ist somit nicht mehr gegeben.
Die Anwohner der desolaten Ortsdurchfahrt von Berg, der Gemeinderat und der Bürgermeister der Gemeinde Berg fordern daher die Erneuerung der Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt Berg noch in diesem Jahr.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:40
Online:2

Nachrichten

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918