Alkohol: Sachsen und Bayern die Obersäufer der Nation

Veröffentlicht am 15.01.2009 in Gesundheit

In Deutschland trinken die Sachsen und die Bayern am häufigsten Alkohol. Dies zeigt eine am Montag veröffentlichte Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Mehr als 20 Gramm Alkohol pro Tag gilt nicht als empfehlenswert

In den beiden Bundesländern genehmigen sich die Bewohner am häufigsten einen Wein oder ein Bier. Immerhin 41 Prozent der Deutschen trinken dagegen so gut wie nichts.

In Deutschland trinken die Sachsen und die Bayern am häufigsten Alkohol. Dies zeigt eine am Montag veröffentlichte Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände.

Die infas-Studie mit 3370 Bundesbürgern ab 16 Jahren ergab, dass 15 Prozent der Sachsen und elf Prozent der Bayern jeden Tag Alkohol trinken. Im Bundesdurchschnitt konsumieren indes nur sieben Prozent täglich Bier, Wein oder Schnaps. Weitere 23 Prozent tun dies immerhin an zwei oder mehr Tagen pro Woche. Andererseits trinken 41 Prozent der Bundesbürger so gut wie nie Alkohol, wie die Umfrage zeigte.

Die Häufigkeit des Alkoholkonsum hängt auch vom Alter und Geschlecht ab. Zwölf Prozent der Männer, aber nur drei Prozent der Frauen greifen täglich zum Alkohol. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) aller Frauen trinkt keinen oder nur sehr selten Alkohol, aber nur jeder vierte Mann (27 Prozent) lebt abstinent. Ältere trinken mehr: Im Bundesdurchschnitt trinken zwölf Prozent der Rentner täglich Bier oder Wein, in der Altersgruppe bis 29 Jahren sind es nur zwei Prozent.

Abstinenz in Familien mit kleinen Kindern

In Familien mit kleinen Kindern ist Abstinenz am weitesten verbreitet, nur in einem von hundert Haushalten gehören Bier und Wein zum Alltag. Die Präsidentin der Bundesapothekerkammer, Magdalene Linz, erklärte: «Gesunde vertragen geringe Mengen Alkohol meist gut, dennoch sollte er nicht täglich getrunken werden. Wer Medikamente einnimmt, sollte sich vor dem Alkoholkonsum vom Apotheker zu möglichen Wechselwirkungen beraten lassen.»

Als Richtwert gilt, dass Männer pro Tag nicht mehr als 20 Gramm, Frauen nicht mehr als 10 Gramm Alkohol trinken sollten. Ein Glas Sekt (0,1 Liter) enthält etwa 9 Gramm, ein halber Liter Bier etwa 18 Gramm Alkohol.

 

Kurt Tucholsky 1890 - 1935

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Counter

Besucher:3033355
Heute:13
Online:1

Nachrichten

08.04.2020 16:30 Pressemitteilung von Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich „Sofortprogramm für die Zukunft Europas schnell umsetzen!“
Der SPD-Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans und der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich erklären: „Die Niederlande müssen die Blockade einer schnellen Unterstützung vor allem für Italien und Spanien beenden. Andernfalls ist nicht nur die wirtschaftliche Normalisierung in ganz Europa bedroht, sondern das jahrzehntelange Friedens- und Erfolgsprojekt EU insgesamt. Der von Olaf Scholz vorgeschlagene Weg über Finanzhilfen von

08.04.2020 16:24 Bonus-Tarifvertrag für Pflegekräfte muss für alle gelten
Der von der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und ver.di ausgehandelte Tarifvertrag über einen einmaligen Bonus für Pflegekräfte muss für allgemeinverbindlich erklärt werden. Nur so kommt die Zahlung allen Beschäftigten zu Gute. „Es ist ein wichtiges Zeichen in einer schweren Zeit. Ver.di und der BVAP haben einen tarifvertraglichen Bonus von 1500 Euro ausgehandelt. Es

08.04.2020 16:23 Bärbel Bas zum BAföG während der Corona-Krise
Wir brauchen einen schnellen und vereinfachten Zugang zum BAföG Dass Einkommen aus systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG angerechnet werden, begrüßt Bärbel Bas. Sie mahnt aber, auch an die Studierenden zu denken, die bisher kein BAföG erhalten. „Das Bundeskabinett will Einkommen aus allen systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG anrechnen, das

Ein Service von websozis.info

Tröge und Schweine

"Wo die Tröge sind - da sind auch die Schweine!"

(Alter Volksmund)

Herbert Wehner

"Immer wieder haben wir in der deutschen Geschichte die normative Kraft des Faktischen erlebt, noch nie aber eine die Fakten ersetzende Kraft des Phraseologischen!"

Philosophie der Läufer

Pain is temporary - pride is forever!

Geschichte der CSU

Bay. Raute

Albert Einstein - Dummheit

Zwei Dinge sind unendlich - das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Optimistische Menschen

Wo ein Begeisterter steht ist der Gipfel der Welt!

Joseph von Eichendorff

Banner-Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Otto Wels - 1933

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918