[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Helmut Himmler, Bürgermeister.

Otto Wels - 1933 :

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln :

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern :

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918

 

Aigner fordert Ende der “Geiz-ist-geil-Mentalität” :

Presse

Der Dioxin-Skandal auf der einen, stetig steigende Preise auf der anderen Seite: Die Verunsicherung der Verbraucher in Sachen Lebensmittel ist groß. Bei der Eröffnung der Grünen Woche in Berlin hat Ministerin Aigner nun zu einem Umdenken aufgerufen.
Quelle: heute

Anmerkung eines Nachdenkseiten-Lesers: Wofür haben wir eigentlich eine Verbraucherschutzministerin? Damit sie Menschen die sich wirklich nichts anderes leisten können einen Wechsel ihrer Prioritäten empfiehlt? Man stelle sich vor ein Elektrounternehmen lieferte Geräte aus, welche andauernd Stromschläge verursachen, eine Autofirma Autos mit defekten Bremsen oder eine Baufirma bei der ständig Decken und Wände einfallen. Würde Frau Aigner dann auch mit Schwerpunktsetzung kommen. Was abgesehen vom dusseligem Einkommensargument nicht nur Frau Aigner, sondern alle die mit dieser Argumentation daherkommen völlig vergessen ist die Welt in der wir leben. Wir haben eine hochproduktive Ökonomie und das ist sie vor allem durch ihre hochgradige Arbeitsteilung. Wie soll ein Maler auf eine Leiter steigen, wenn er nicht darauf vertrauen kann, sich nicht das Genick zu brechen. Wie soll ein Chirurg arbeiten, wenn er sich beim Griff zum Skalpell überlegen muss ob er DEN jetzt wirklich gefahrlos benutzen kann. Wer steigt noch in einen Aufzug wenn der ihn nicht nach oben sondern 6 Fuss unter die Erde befördert? Der Beispiele gäbe es viele. Und ja, ob man das persönlich gut findet oder nicht, aber zu einem hochentwickeltem Staatswesen gehört auch, dass ich ohne darüber nachdenken zu müssen in ein Eierbrötchen oder Schweineschnitzel beissen kann. Abgesehen davon, dass gerade bei Lebensmitteln ein hoher Preis noch lange kein Garant für qualitativ ordentliche Ware ist, möchte ich daheim kein Labor haben müssen um zu testen ob ich das was da auf dem Teller ist, gefahrlos essen kann. Den Aufschlag den 20 000 zusätzliche Kontrolleure kosten, nähme ich gerne mit, insbesondere wenn man das mal mit diesem Problem vergleicht.

 

- Zum Seitenanfang.