[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Helmut Himmler, Bürgermeister.

Otto Wels - 1933 :

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln :

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern :

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918

Das Wetter heute :

Wetter-Online :

 

Es gibt ein zentrales Ereignis, das den Exodus aus Afrika einleitete: der Sturz des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi durch eine militärische Intervention Frankreichs, Großbritanniens und der USA. Der Flüchtlingsdruck war vorher schon groß, doch der Diktator hat für europäische Milliarden Flüchtlinge zurückgehalten.

Veröffentlicht am 10.08.2017

AntiFa/Migration; Banden, Gruppen, Bürgerwehren :

Sich vor dem Fremden zu fürchten, ist weder verrückt noch verwerflich noch verwunderlich: Es ist ganz normal. […]

Veröffentlicht am 28.01.2016

AntiFa/Migration; Der Faschismus lebt :

Wir sehen gerade, wie ein Stück dieser Geschichte lebendig wird: der Faschismus. Nichts anderes ist es, wenn Enttäuschung, Lüge, Hass und Gewalt zu Politik werden: Faschismus. Wer dachte, Geschichte wiederhole sich nicht, der irrt.

Veröffentlicht am 28.10.2015

AntiFa/Migration; Wenn die Utopie explodiert :

Die Träume der Immigranten von einem freien Leben in Europa werden sich kaum erfüllen. Gerade deshalb müssen wir die Bedingungen der globalen Wirtschaft, die dazu führen, dass Menschen weltweit als Sklaven leben, radikal verändern. 

Veröffentlicht am 30.09.2015

"Damit" – so Himmler in seiner damaligen Begründung - "ehren wir die Person Elser und setzen ihm in unserer Gemeinde ein ehrendes Gedenken." In Zeiten des wieder gesellschaftfähig gewordenen bornierten und kleinbürgerlichen Nationalismus in Verbindung mit Rassismus inmitten der Gesellschaft seien Menschen wie Elser Vorbilder für Aufrichtigkeit und demokratische Gesinnung.

Veröffentlicht am 09.04.2015

Während man im Fall der Friedensmahnwachen jeden Rechtsextremen oder anderen Spinner, der dort auftaucht, als Kennzeichen für die gesamte Bewegung interpretiert, ist man in Sachen PEGIDA doch auffallend wohlwollender in der Kommentierung.

Veröffentlicht am 21.12.2014

AntiFa/Migration; Lupenrein fremdenkenntnisfrei :

In der Museumsstadt Dresden regt sich etwas. Die guten BürgerInnen regen sich auf, nämlich über die Islamisierung ihrer Welt. 5.000 oder 7.000 formieren sich allmontäglich zum Heimatschutz. Sachsen hat einen Muslimenanteil von unter 1 Prozent. 

Veröffentlicht am 08.12.2014

AntiFa/Migration; Neoliberaler Extremismus :

Sind Europas rechte Rattenfänger die wahren politischen Krisenprofiteure? Die Eurokrise scheint tatsächlich vor allem eine politische Entwicklung beschleunigt zu haben: den Aufstieg einer populistischen oder extremistischen Rechten, der sich in Wahlerfolgen wie erschreckend hohen Zustimmungswerten äußert.

Veröffentlicht am 20.11.2013

Chile: Ein Land als Labor
Chile zeigt, was etliche Länder Europas noch erwartet: Eine Gesellschaft im permanenten Stress, in der die Demokratie nichts mehr wert ist.
Vierzig Jahre ist es her, dass am Morgen des 11. September 1973 Salvador Allende im Regierungspalast La Moneda in Santiago de Chile seine letzte öffentliche Rede hielt…

Veröffentlicht am 11.09.2013

182 Neonazis sind im Untergrund. Stören tut das anscheinend niemanden.
Wer in den 70er und 80er Jahren in Deutschland ein Postamt, einen Bahnhof oder auch nur eine Bäckerei aufsuchte, sah sie: Die Plakate des BKA, mit denen nach Mitgliedern der Rote Armee Fraktion gefahndet wurde.

Veröffentlicht am 23.06.2013

Rösler liegt richtig. Dummheit kann man nicht verbieten. So ähnlich steht es schon in der Präambel des FDP-Gründungspapiers. Und dieses Motto ist elitäres Lebensgefühl…

Veröffentlicht am 21.03.2013

Das Dritte Reich ist kein dunkles Kapitel in unserer Geschichte, sondern in den Köpfen der Menschen noch immer weit verbreitet. Umfragen zufolge können sich rund 20% der Menschen in diesem Land vorstellen, eine fremdenfeindliche Partei zu wählen.
Von Christian Sickendiek, Oeffinger Freidenker - 24.8.2012

Veröffentlicht am 25.08.2012

Ist mit der Gründung des „GAR“ die unterstellte Blindheit der Behörden gegenüber rechtsextremistischen Straftaten überwunden oder handelt es sich um politischen Aktionismus, mit dem der Minister hauptsächlich dem Vorwurf der Untätigkeit entgehen will?

Veröffentlicht am 19.12.2011

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung organisierte die Schwarzachtal-Schule Berg eine Informationsveranstaltung mit einem Aussteiger aus der Rechten Szene.

Veröffentlicht am 29.11.2011

Die Politik in Deutschland will mit einer zentralen Trauerfeier an die Opfer der Neonazi-Morde erinnern - eine heuchlerische Veranstaltung. Denn jahrelang haben die Verantwortlichen die Gefahr des Rechtsextremismus verdrängt - Von Christian Böhme
Christian Böhme, derStandard.at, 24.11.2011

Veröffentlicht am 26.11.2011

AntiFa/Migration; Europa am braunen Abgrund :

Das Gegenbild zum Niedergang der Sozialdemokratie ist der Aufstieg des Rechtspopulismus. Zunehmend hektischer sind die 27 EU-Regierungen von den Finanzmärkten gezwungen, auf die Bankenkrise und die massive Überschuldung vieler Euro-Staaten zu reagieren – mit einer Krisenpolitik, die in der Öffentlichkeit immer mehr als eine Politik des »Schreckens ohne Ende« wahrgenommen wird.

Veröffentlicht am 12.06.2011

AntiFa/Migration; Finnland, ein weiteres Menetekel :

Quer durch Europa gewinnen „rechtspopulistische“ Parteien unaufhaltsam an Boden. Mit Fremdenfeindlichkeit, chauvinistischer Kritik an Europa und vorgespiegeltem sozialem Nationalismus bringen sie die etablierten, wirtschafts- und sozialpolitisch kaum noch unterscheidbaren „Volks“-Parteien in Bedrängnis.

Veröffentlicht am 20.04.2011

In München muß sich ein Arzt wegen versuchter Körperverletzung verantworten – weil er zwei Tomaten auf Neonazis geworfen hat.

Veröffentlicht am 13.12.2010

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika schafft Terroristen, indem sie in muslimische Länder einmarschiert, deren Infrastruktur zerstört und eine große Anzahl von Zivilisten tötet.

Veröffentlicht am 06.11.2010

Beim Siegeszug des Rechtspopulismus steht Amerika nicht alleine, in ganz Europa erleben wir ein Anwachsen rechtskonservativer bis rechtsextremer Strömungen. Ein Vergleich mit dem Ende der zwanziger Jahre drängt sich auf.

Veröffentlicht am 04.11.2010

Jahrzehntelang verbreitete das Auswärtige Amt die Legende, seine Diplomaten hätten nichts mit dem Holocaust zu tun gehabt. 65 Jahre später stellen Historiker nun fest: Sie waren tief in die braunen Verbrechen verstrickt. Joschka Fischer hatte die Untersuchung in Auftrag gegeben.

Veröffentlicht am 23.10.2010

Wissenschaftler, die sich kritisch zur aktuellen Islam-Debatte äußern, bekommen Morddrohungen, werden in Blogs und in Hass-E-Mails beschimpft. Die Rede ist von “verkackter Moslemlogik”. Die Wissenschaftler werden als “Kamelficker” und “islamische Hetzer” bezeichnet. Erschreckend ist, dass viele der Beschimpfungen ganz offen erfolgen. - Moslems gegen Christen, Niedriglöhner gegen Hartz IV-Bezieher, all das klappt wieder einmal. Wer spricht noch von krimminellen Bankern, Bereicherung der "Eliten"?

Veröffentlicht am 14.10.2010

Heute sind nach Stauffenberg unzählige Strassen, Plätze und Schulen benannt. Gibt es eigentlich eine Georg-Elser-Schule? Wenn Deutschland sich schon einen Helden suchen muss, so wäre Elser ein passender Kandidat. In Berg wurde jetzt eine Sraße zu Ehren Elsers benannt.

Veröffentlicht am 22.07.2010

Franz Hutsch: Exportschlager Tod. Deutsche Söldner als Handlanger des Krieges
Seit Beginn der 1990er Jahre haben sich neue Formen der Gewährleistung von Sicherheit auf privater und quasi-privater Grundlage etabliert. Die Ursachen dafür sind vielschichtig: Infolge der Verkleinerung der Militärapparate nach Beendigung des Ost-West-Konflikts sucht entlassenes militärisches Personal nach neuen Betätigungsfeldern. Dort, wo Staaten Sicherheit nicht mehr garantieren können, übernehmen private Firmen zunehmend Aufgaben und Funktionen von Polizei und Militär.

Veröffentlicht am 14.01.2010

Der Schriftsteller Martin Walser hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem offenen Brief zum Abzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan aufgefordert. «Zuerst keine Verstärkungen mehr, dann allmählich abziehen. Den Frieden erklären! Der Westen ist nicht darauf angewiesen, sich militärisch durchzusetzen», heißt es in dem Brief, den die Wochenzeitung «Die Zeit» veröffentlicht.Walser bestreitet nach Angaben der «Zeit» die Behauptung, bei dem Einsatz gehe es um die Verteidigung Deutschlands gegen den Terrorismus. «Ich behaupte: Wer den Terrorismus militärisch bekämpft, stärkt ihn.»
Der 82 Jahre alte Schriftsteller vergleiche die Lage in Afghanistan mit dem Vietnam-Krieg der USA: «Der dieser Tage verstorbene Robert McNamara, seinerzeit Befehlshaber in Vietnam, hat in seinen Memoiren über diesen Krieg geschrieben: Wir haben uns geirrt, schrecklich geirrt.

Veröffentlicht am 09.07.2009

Es darf meines Erachtens keine Hindernisse für einen Einsatz der Bundeswehr im Inland geben, um einer Terrorgefahr zu begegnen, die die Fähigkeiten der Polizei übersteigt. Und bei Auslandsmissionen müssen wir klarstellen, dass beide Elitetruppen gemeinsam eingesetzt werden können, auch wenn wir ohne Mandat von UN oder EU handeln.
Ich halte es für falsch, von einem Krieg zu sprechen. Es ist ein Stabilisierungseinsatz.

Veröffentlicht am 13.05.2009

Studie des Bundesinneministeriums
Jeder siebte Jugendliche ausländerfeindlich

Etwa jeder siebte Jugendliche in Deutschland ist einer Studie zufolge sehr ausländerfeindlich. Eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen für das Bundesinnenministerium ergab, dass 14,4 Prozent der Befragten ein hohes Maß ausländerfeindlicher Einstellungen offenbarten. 4,9 Prozent der Jungen und 2,6 Prozent der Mädchen gaben an, Mitglied einer rechtsextremen Gruppe oder Kameradschaft zu sein.

Veröffentlicht am 26.03.2009

Rund 100.000 Jugendliche sind Mitglied in rechtsextremen Organisationen oder Kameradschaften. Die bisherigen Annahmen der Kölner Behörde sind obsolet
Deutschland hat ein Problem. Die organisierte Szene der Rechtsextremisten ist um ein Vielfaches stärker als bisher angenommen. Die am Dienstag von Bundesinnenminister Schäuble und dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) vorgestellte Studie stellt alles, was wir bislang über den organisierten Rechtsextremismus zu wissen glaubten, infrage.

Schäuble verschlug es denn auch vor Schreck fast die Sprache.

Veröffentlicht am 23.03.2009

134 nordbayerische Gemeinden schließen sich zusammen, um sich gegen Rechtsextremisten zu wehren. Bürger können sich über Aktivitäten der Braunen informieren - und Gegenaktionen planen.
Bürgermeister Helmut Himmler, der an der Gründungsveranstaltung im Rathaus der Stadt Nürnberg teilgenommen hat, will dem Bündnis mit der Gemeinde Berg beitreten.

Veröffentlicht am 21.03.2009

AntiFa/Migration; Neue und alte Nazis in Dresden :

Die Niederlage von Dresden

Noch mal glimpflich gelaufen, könnte man meinen. Wie erwartet marschierten am Samstag rund 6.000 Rechtsextremisten durch die Dresdner Innenstadt, um der Bombardierung von 1945 zu gedenken, die sie verleumderisch als “Bomben-Holocaust” bezeichnen. Rund 10.000 Menschen demonstrierten dagegen.

Veröffentlicht am 16.02.2009

AntiFa/Migration; Blind gegen rechten Terrorismus :

Fände man bei einem muslimischen Mitbürger auch nur einen Stadtplan, auf dem die Wohnung eines Polizeichefs mit einem Kreuz markiert wäre, das “Haltet den Terroristen” ertönte lautstark in der Republik. Von Innenminister Schäuble abwärts würden mehr Befugnisse für Polizei und Geheimdienste, ein Bundeswehreinsatz im Innern und der ganz große Horch- und Guck-Angriff gefordert. Wenn aber ein Neonazi

Veröffentlicht am 16.12.2008

Fakt ist, dass die gesamte Bundeswehr auf globale Einsatzfähigkeit umgerüstet wird. Dazu gehören auch zentrale, milliardenschwere Großvorhaben wie die neuen Fregatten, der Militärtransporter A400M und eine ganze Palette neuer, gepanzerter Fahrzeuge.

Veröffentlicht am 02.12.2008

Heute wird in den Medien nur über "nineeleven" dem Anschlag auf das WTC in New York berichtet. Am 11.9.1978 fand auch ein berüchtigtes Verbrechen in Chile statt. Die demokratisch gewählte Regierung der "Unidad Popular" des Salvador Allende wurde im Zusammenspiel Militär-USA aus dem Amt geputscht. Wen interessieren die Verbrechen und zigfachen Morde nach dem Putsch? Wer erinnert sich an Augusto Pinochet?
Naomi Klein hat für die aufgeklärte Weltöffentlichkeit Hintergründe beleuchtet.

Veröffentlicht am 11.09.2008

AntiFa/Migration; Hilflos am Hindukusch - Desaster :

Der ehemalige Bundesverteidigungsminister Peter Struck wollte uns Bürgern vor Jahren erklären, unsere Freiheit werde am Hindukusch verteidigt. Welch ein Unsinn. - Ein Kommentar aus der taz/Berlin.------------------------------

Veröffentlicht am 02.09.2008

- Zum Seitenanfang.