[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Helmut Himmler, Bürgermeister.

Das Wetter in Berg/OPf :

Otto Wels - 1933 :

"Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!"

Abraham Lincoln :

Man kann einige Menschen die ganz Zeit zum Narren halten
und alle Menschen einige Zeit, aber man kann nicht alle Menschen
die ganze Zeit zum Narren halten.

Revolution-Bayern :

Na mach´ma halt a Revolution, dass endli wiada a Rua is!---Bayern 1918

 

Bilanz der Regierung: 14,5 Millionen Menschen lebten schon mal von Hartz IV :

Soziales

14,5 Millionen Menschen lebten schon mal von Hartz IV. Und dann wundern sich die links-liberalen Apologeten der oberen Mittelschicht „woher der Hass kommt“. […]

Es entspricht der Einwohnerzahl von Bayern und Hamburg zusammen: Mindestens 14,5 Millionen Menschen in Deutschland haben seit der Einführung im Jahr 2005 zumindest einmal Hartz-IV-Leistungen bezogen. Das geht aus einer Antwort des Bundessozialministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor. Rund zehn Millionen der Betroffenen zählten als erwerbsfähig. 4,4 Millionen waren Kinder unter 15 Jahren. Aktuell beziehen 5,9 Millionen Menschen Hartz IV. 4,3 Millionen von ihnen sind erwerbsfähig, 1,6 Millionen nicht – dabei handelt es sich zumeist um Minderjährige.
Quelle: Spiegel Online

 

Anmerkung JK: Bilanz der Regierung: 14,5 Millionen Menschen lebten schon mal von Hartz IV. Und dann wundern sich die links-liberalen Apologeten der oberen Mittelschicht „woher der Hass kommt“. […] Die Meldung zeigt zudem, dass Hartz-IV ein Massenphänomen ist und nicht nur eine in prekären Verhältnissen lebende Minderheit betrifft. Es dürfte wohl einmalig in den „westlichen“ Industrieländern sein, dass der Staat bisher ein Fünftel seiner Bürger einem brutalen Repressionssystem aussetzt. Eine zentrales Moment des Hartz-IV Gesetzes ist die Verbreitung der Angst sich diesem System unterwerfen zu müssen, zugleich ein wesentliches Element der Durchsetzung der neoliberalen Agenda, um den Widerstand dagegen zu unterdrücken. Dass dies auf Dauer nicht ohne gesellschaftliche Folgen bleibt, wie naiv musste man sein, um dies zu glauben

 

- Zum Seitenanfang.